Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Die „Flimmerstunde“ vor dem Filmkunstfest

 

Foto: © fotolia.com/goldpix

Foto: © fotolia.com/goldpix

Zwei Tage vor der offiziellen Eröffnung des 27. Filmkunstfestes MV verstärken die Schweriner Höfe die Vorfreude. Bevor sich im Filmpalast Capitol sechs Tage lang Filmschaffende aus Deutschland und der Welt treffen und sich das Publikum bis spät in die Nacht in den Kinosälen anspruchsvolle und unterhaltsame Streifen zu Gemüte führt, laden die Schweriner Höfe am Sonntag, dem 30. April 2017, von 13 bis 18 Uhr zur „Flimmerstunde in den Höfen“ ein. Zusätzlich haben in dieser Zeit alle Geschäfte in dem innerstädtischen Quartier geöffnet.

In den Räumen der stadtgeschichtlichen Ausstellung im Brunnenhof startet das Programm um 13 Uhr mit zwei Dokumentarfilmen über Schwerin in der Zeit von 1914 bis 1992.

Einen Einblick in den Alltag einer Familie in der DDR, die im Sommer 1987 einen Urlaub in der Nähe der Grenze zur BRD verbringt, gewährt der animierte Dokumentarfilm „Das Weite suchen“ von Falk Schuster, indem er persönliche Erinnerungen und dokumentarisch aufbereitete Fakten verarbeitete.

Die Trailershow von Kaze – präsentiert von „Das Atom“ – beinhaltet Neues aus Manga und Anime.

Um 16 Uhr lässt Margrit Wischnewski bei ihrem Schattenspiel „Petermännchens wundersame Reise zu den Pyramiden“ den berühmten Schweriner Schlossgeist auf dem Rücken eines Storches rund um den Globus fliegen. Insgesamt werden 280 Figuren in dem Stück bewegt.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

 

Das Programm im Überblick:

In der stadtgeschichtlichen Ausstellung

13 Uhr: Bewegende Geschichte in bewegten Bildern – Schwerin in der Zeit von 1914-1960
14.15 Uhr: Bewegende Geschichte in bewegten Bildern – Schwerin in der Zeit von 1960-1992
15.45 Uhr: „Das Weite suchen“ (Animationsfilm von Falk Schuster)
16.30 Uhr: „Trailershow von Kaze“ – Neues aus Manga und Anime präsentiert von „Das Atom“

Bühne im Tabakhof

16 Uhr: „Petermännchens wundersame Reise zu den Pyramiden“ – animiertes Schattenspiel mit 280 Figuren von Margrit Wischnewski

 


Ähnliche Beiträge

Bewaffneter Raub in Schwerin

Am 14. Dezember 2019 kam es gegen 15:15 Uhr in der Von-Stauffenberg-Straße in Schwerin zu einem bewaffneten Raub. Der Inhaber des Gemüseladens Höhe der Hausnummer 44 wurde von einem männlichen Tatverdächtigen mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe der Kasse aufgefordert. Der 61-jährige Geschädigte konnte weglaufen und sich in Sicherheit bringen. Das nutzte der Täter […]

Alkoholisierter Dieb wird durch Schiebetür gebremst

Zu einem Polizeieinsatz kam es am gestrigen Abend, 13.12.2019, gegen 21:00 Uhr in der Lübecker Straße in Schwerin. Anlass war ein Vorfall in einem Supermarkt, bei dem sich ein 36-jähriger Dieb aggressiv verhielt. Nachdem der Tatverdächtige im Kassenbereich auf ein alkoholisches Getränk in seinem Beutel angesprochen wurde, versuchte dieser fluchtartig den Supermarkt zu verlassen. Dabei […]

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person in Schwerin

Am heutigen Freitag, den 13. Dezember 2019 gegen 13:45 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall an der Kreuzung Wismarsche Straße / Möwenburgstraße in Schwerin. Eine Straßenbahn fuhr aus Richtung Bürgermeister-Bade-Platz in Richtung Klinikum. Die Straßenbahn fuhr nach Zeugenaussagen bei roter Lichtsignalanlage und kollidierte dabei mit einer 56-jährigen Fahrzeugführerin, welche bei grüner Ampel links auf den […]