Die Kriminakpolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung

In der Nacht von Dienstag zum Mittwoch brachten bisher unbekannte Täter auf der Schwimmpontonbrücke ( Beton ) der Marstallhalbinsel in Schwerin auf einer Länge von ca. 30 Meter eine brennbare Flüssigkeit aus und  entzündeten diese.

Die Flüssigkeit brannte in den Ausmaßen ca. 18 m x 1 m und erlosch von alleine. Durch die Sachbeschädigung entstand geringer Sachschaden.

Das Kriminalkommissariat Schwerin ermittelt in diesem Fall wegen Sachbeschädigung.

Hinweise zur Aufklärung der Straftat bitte unter Tel. 0385 – 20 70 22 22.

Karsten Dommer

Polizeihauptkommissar

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:49 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top