Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Die Sense hat uns satt gemacht

Vortrag zur Kulturgeschichte der Wiesen- und Getreidemahd von Ulrich Hampl

Früher war die Sense ein wertvolles Werkzeug. Ein Leben lang pflegten die Bauern und Landarbeiter sehr sorgfältig ihr persönliches und für die Ernte so bedeutsames Arbeitsgerät. Im Sommer mähten wochenlang unzählige Schnitter auf den Feldern das Getreide und leiteten so die Ernte des Korns ein, das später zu Brot verarbeitet wurde. Auch Gras und Klee als Futter für die Tiere im Stall schnitten die Landarbeiter über viele Jahrhunderte hinweg mit der Sense von Hand.

Getreide- und Grasmahd übernehmen heutzutage große Maschinen und bewältigen die Ernte in einem Bruchteil der Zeit. Dennoch interessieren sich wieder viele Menschen für die Arbeit mit der Sense und deren erfolgreiche Handhabung. Die Sensenmahd ist zwar härter und zeitintensiver, dafür aber umweltschonender.

Der Bauernhofpädagoge und Sensenlehrer Ulrich Hampl berichtet am Mittwoch, den 20. September, ab 19 Uhr im Schleswig-Holstein-Haus in einem Lichtbildvortrag über die Bedeutung der Sense und der Ernte mit der Sense für die Ernährung der Menschen in vergangenen Jahrhunderten. Auch aus heutiger Sicht ist die Sense als Werkzeug ein Wunderwerk. Um aus einem Stück Eisen ein scharfes Sensenblatt zu schmieden, sind über 20 Arbeitsgänge nötig. So ist auch das alte Handwerk des Dengelns Inhalt des Vortrages.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]