Diebeszug durch Schweriner Kleingartenanlagen

Täter bislang unbekannt

Am vergangenen Wochenende hatten es Einbrecher wieder einmal auf Gartenlauben im gesamten Stadtgebiet abgesehen. In mehreren Gartenanlagen verschaffte sich unbekannte Täter zu den Garten- und Gerätehäusern gewaltsam Zutritt, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten die unterschiedlichsten Gegenstände, von Lebensmitteln über Kleidung bis zu elektrischen Geräten. So wurde etwa in der Gartenanlage Güstrower Straße in zwei Gartenhäuser eingebrochen und ein Toaster, eine Spielkonsole sowie Jeanshosen entwendet und ein Schaden von etwa 700 Euro verursacht.

In der Gartensparte „Vogelsang“ am Lewenberg drangen unbekannte in derzeit bekannten fünf Häusern ein. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen nutzten der oder die Täter die Örtlichkeiten vermutlich als Unterschlupf. In einem Fall fanden die Polizeibeamten lediglich offene Lebensmitteldosen. Ein weiterer Stehlschaden ist derzeit noch nicht bekannt.

In der Gartenanlage „Erholung“ in der Wittenburger Straße kam es über einen längeren Zeitraum hinweg zu derzeit drei bekannten Einbrüchen. In einem Fall verschafften sich die Täter zunächst durch das Zerschneiden des Maschendrahtzaunes Zugang zum Grundstück und drangen anschließend in das Gartenhaus ein. Entwendet wurden hier unter anderem Flachbildfernseher sowie ein Satellitenreceiver. Der genaue Schaden in dieser Gartenanlage kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Die Polizei ermittelt in allen Fällen wegen besonders schweren Diebstahls.


Produkttipps

Nach oben scrollen