Dietmar Bartsch (DIE LINKE.) auf Wahlkreistour

Bartsch unterstützt Volksinitiative für eine kostenfreies Mittagessen in GrundschulenBildunterschrift: Dietmar Bartsch (MdB) und Angelika Gramkow (MdL) am Infostand bei der Sammlung von Unterschriften für die VolksinitiativeAm Dienstag besuchte der Schweriner Bundesabgeordnete der LINKEN, Dr. Dietmar Bartsch, seinen Wahlkreis. Auf dem Plan standen ein Gespräch mit dem Chefredakteur der SVZ, Herrn Schunk, ein Besuch im Olympiastützpunkt und ein Gespräch mit der Caritas und dem LOS-Koordinator der Landeshauptstadt Schwerin. Über das LOS-Programm des Bundes (Lokales Kapital für soziale Zwecke) werden in Schwerin nun im fünften und letzten Jahr Kleinstprojekte im Rahmen der „Sozialen Stadt“ insbesondere in den Stadtteilen Feldstadt, Müßer Holz und Neu Zippendorf gefördert. Besonders imponierte Bartsch der Einsatz von Mitteln aus diesem Programm für eine Stelle zur Drittmittelakqise. Hierbei werden Projekte beraten, wie und wo weitere Fördermittel eingeworben können. Herr Dr. Bartsch unterstützte dabei die Forderung für eine Neuauflage eines Programms für Mikroprojekte im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“.
Am Infostand der LINKEN zum Matheprojekt, mit dem die LINKE Schülerinnen und Schüler der zehnten Klasse auf den Realschulprüfungen vorbereitet, unterstützte Dietmar Bartsch die Volksinitiative „Für ein kostenfreies Mittagessen an den Grundschulen“. An diesem Tage sammelten die LINKEN beim Infostand ca. 100 Unterschriften für die Volksinitiative.
Beim abendlichen Bürgerforum standen dann Fragen der Arbeit der Fraktion der LINKEN im Deutschen Bundestag im Vordergrund.


Produkttipps

Nach oben scrollen