Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Ehlers: Abbau der Altpapiercontainer nicht nachvollziehbar

Auf die Ankündigung der Stadtverwaltung und des Eigenbetriebes SDS einhundert Altpapiercontainer an den zentralen Sammelplätzen zu entfernen, hat der Vorsitzende der CDU/FDP-Fraktion in der Stadtvertretung, Sebastian Ehlers, mit Unverständnis reagiert. Gleichzeitig kritisierte er die fehlende Einbeziehung der politischen Gremien.

„Eine solche Entscheidung ist ein weit reichender Schritt. Da reicht es nicht aus, die Ortsteilbeiräte über die bevorstehenden Veränderungen mit einem Rundschreiben und die Kommunalpolitik mit einer Pressemitteilung zu informieren. Nicht alle Haushalte verfügen über eine blaue Tonne. Vor allem in Mehrfamilienhäusern wird eine Tonne auch nicht den Bedarf decken. In dezentralen Stadtteilen, wie Friedrichsthal, wird es künftig keine Großcontainer für Altpapier mehr geben. Um beispielsweise größere Verpackungskartons zu entsorgen, müssen die Bürgerinnen und Bürger künftig nach Lankow oder zum Margaretenhof nach Warnitz fahren. Gerade für ältere Mitmenschen ist dies unzumutbar “, sagte Sebastian Ehlers.

„Ob die Einschätzung, dass die Vermüllung der Sammelplätze abnehmen wird, richtig ist, bleibt abzuwarten. Wer mit offenen Augen durch die Stadt geht, stellt fest, dass die Papiercontainer sehr stark genutzt werden. Es ist zu befürchten, dass das Papier auch künftig dort abgelegt wird oder im Hausmüll landet, da sich nicht alle Haushalte eine blaue Tonne anschaffen werden“, erklärte Ehlers abschließend und kündigte gleichzeitig an dieses Thema am Abend auf der Sitzung des Hauptausschusses zu thematisieren.

Peter Kowalk


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]