Ein Baum mit Kinderwünschen und eine große Friedenstaube

Kindertagsaktion des Bereiches Hilfen zur Erziehung beim IB in der Keplerpassage fand großen Anklang


Mueßer Holz (IB) – Eine große Friedenstaube, die den ganzen Erdkreis umspannt, bastelten Kinder bei der Aktion des Bereiches Hilfen zur Erziehung beim Internationalen Bund (IB) am Montagnachmittag in der Keplerpassage. Viele Kinder mit Müttern und Vätern aus dem Sozialraum waren gekommen, um so den Internationalen Kindertag, der am 1. Juni begangen wird, schon im Vorfeld zu begehen.

Malen, Basteln und Kinderschminken standen auf dem Programm. Vera Mathes, Bereichsleiterin Hilfen zur Erziehung beim IB, sagte bei der Begrüßung zu dem Kinderfest: „Ein Kind braucht Geduld und Geborgenheit. Ein Kind braucht Umarmung und viel Zeit. Ein Kind braucht eine Hand, die es führt. Ein Kind braucht Wärme, die Seelen berührt“. Sie dankte allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen hatten: Marion Mühlbach, Hausleiterin von Kaufland und dem Ortsbeirat Mueßer Holz. Georg-Christian Riedel, Ortsbeiratsvorsitzender, zeigte sich sehr beeindruckt, dass ein so großer Zuspruch herrschte: „Wir hatten auf unserer vergangenen Sitzung entschieden, dass das Preisgeld des Fotowettbewerbs zur Frühjahrsputzaktion, wo wir den zweiten Platz belegten, für das Kinderfest gespendet wird. Ich freue mich, dass diese Spende gut angelegt ist. Kinder sind unsere Zukunft. Wir bringen damit aber auch unsere Wertschätzung für die Arbeit des IB im Bereich Hilfen zur Erziehung zum Ausdruck. Das ist nur ein Bespiel der jahrelangen hervorragenden Zusammenarbeit des Ortsbeirates Mueßer Holz mit dem Internationalen Bund im Stadtteil.“

Die Besucher empfing ein frühlingshaftes Flair mit zwei geschmückten Birkenbäumchen. Ihn hatten die Kinder aus der Tagesgruppe des IB mit ihren Wünschen zum Internationalen Kindertag geschmückt. Mit Zeichnungen und einem kleinen Text war beispielsweise zu lesen: „Ich brauche die Familie, ich brauche meinen Vater“.

Emsiges Treiben herrschte beim Basteln und Malen. Kleine Friedenstauben entstanden, außerdem fertigten die Kinder Blumen an, unter anderem gelb leuchtende Sonnenblumen, die gut für die Seele der Kinder sind .Eine besondere Attraktion war für die kleinen Besucher das Schminken. Hier herrschte ein sehr großer Andrang. Außerdem gab es für die Mädchen und Jungen viele kleine Überraschungen. Sie erhielten Spielsachen, unter anderem Murmeln, und kleine Süßigkeiten. Da leuchteten Kinderaugen dankbar auf. Für das leibliche Wohl wurde ebenso gesorgt. Die Mütter und Väter vom Mütter- und Väterfrühstück hatten für die Aktion leckere Muffins gebacken, die vorzüglich schmeckten. „Ich freue mich, dass dieses Fest gut angenommen wurde, und wir Müttern, Vätern und Kinder aus dem Sozialraum erreichen konnten“, sagt Vera Mathes.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:49 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top