Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Ein temperamentvolles Turnier mit vielen Toren

Multikulti-Fußballturnier zur Saisoneröffnung „Grenzenlos fair play“

Die beiden Siegermannschaften (Foto: Makkabi)Mueßer Holz (raib) – Mit großartigen spielerischen Leistungen verbunden mit Fairness der Mannschaften und Spieler untereinander fand bei herrlichem Frühsommerwetter in der Kleinfeldfußballanlage in der Hegelstraße zur Saisoneröffnung 2016 ein Multi-Kulti- Fußballturnier unter dem Motto „Grenzenlos fair play“ am vergangenen Sonnabend statt, zu dem der Turn- und Sportverein Makkabi e.V. in Kooperation mit dem Landessportbund M/V, Programm Integration durch Sport, den Grone Bildungszentren Mecklenburg und der Landeshauptstadt Schwerin eingeladen hatte. Acht Mannschaften hatten sich für dieses Turnier angemeldet. Vera Mathes, Koordinatorin für die Flüchtlingsarbeit beim Grone-Bildungszentrum in Schwerin eröffnete das Turnier, das zahlreiche Zuschauer aus dem Mueßer Holz und anderen Stadtteilen interessiert verfolgten und ihre Favoriten anfeuerten.

In zwei Gruppen spielten die Mannschaften. Zur Eröffnung traten die Mannschaften IB 1 und Grone 1 gegeneinander an. Gespielt wurde dann jeweils 10 Minuten wie bei einer Weltmeisterschaft und die Mannschaften absolvierten die einzelnen Finalrunden. Vereinsvorsitzender Semen Borodjanski hatte die Leitung des Turniers übernommen und zählte die Punkte zusammen. Es wurde sehr temperamentvoll gespielt und dementsprechend fielen jede Menge Tore. Es war festzustellen, dass die drei Mannschaften von Grone, bestehend überwiegend aus syrischen Flüchtlingen eine erstaunlich gute Form zeigten. Ihnen kamen die seit einiger Zeit bestehenden Trainingsmöglichkeiten sehr zugute. Am Ende belegte die Mannschaft IB 1 den ersten Platz, gefolgt von Grone 2 und Grone 1. Der TuS Makkabi e.V. hatte auch für ein entsprechendes Umfeld gesorgt. So standen den eifrigen Spielern genügend kalte Getränke wie Wasser und Multivitaminsäfte, frisches Obst wie Äpfel und Bananen und auch selbstgebackener Kuchen zur zwischenzeitlichen Stärkung zur Verfügung. Vera Mathes zeigte sich stolz darüber, dass die drei Grone Mannschaften von der Bildungseinrichtung mit eigenen Shorts und Handschuhen ausgestattet worden waren. Sie zeigte sich bei der Siegerehrung sehr erfreut, dass die Mannschaften ein lobenswertes Ergebnis erzielten.

Semen Borodjanski hob hervor, dass Sport eine gute Möglichkeit ist, Grenzen zu überwinden und auch durch dieses Turnier Einheimische und Flüchtlinge sich näher gekommen sind. Er dankte allen, die zum Gelingen des Turniers beitrugen, wie der Landessportbund M/V mit dem Programm Integration durch Sport und Jobcenter Schwerin.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]