Einblicke in die faszinierende Welt der Wildbienen

NABU-Vortrag am 28. Mai in der Naturschutzstation Schwerin

Die Naturschutzstation in Zippendorf (Foto: Katja Burmeister)Zippendorf – Honigbienen und Wildbienen sind nicht nur faszinierende Insekten, sondern sie haben auch eine enorme Bedeutung im Ökosystem. Durch ihre Bestäuberleistung tragen sie zur Artenvielfalt bei und sichern zudem unsere Nahrungsgrundlage. Zu einem Vortrag über diese faszinierenden Insekten lädt der NABU Mecklenburg-Vorpommern am 28. Mai 2015 um 18 Uhr in die Naturschutzstation Schwerin (Zippendorf) ein. NABU-Referentin Katja Burmeister wird berichten, wie unterschiedlich das Leben von Honigbienen und Wildbienen aussieht und welche Ansprüche sie an ihre Umwelt haben. Außerdem werden Interessierte Tipps bekommen, was sie selbst für diese kleinen Insekten tun können.

Seit dem 15. Mai ist die Naturschutzstation im Schweriner Stadtteil Zippendorf wieder für Interessierte geöffnet. Der NABU Mecklenburg-Vorpommern ist neuer Betreiber der Station und plant dort für die Zukunft zahlreiche Veranstaltungen zu den verschiedensten Naturthemen. Außerdem gibt es wechselnde Ausstellungen zu besichtigen, wie derzeit eine Ausstellung zum „Lebensraum Wald“. Die Naturschutzstation ist aktuell von Mittwoch bis Samstag jeweils von 10 bis 16 Uhr für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist frei. Bei den Vortragsveranstaltungen wird um eine Spende in Höhe von 3 Euro pro Person für die Arbeit des NABU in der Naturschutzstation gebeten.

Eine Übersicht über aktuelle Termine in der Naturschutzstation Schwerin findet sich unter www.NABU-MV.de.

Terminvorschau:
3. Juni 2015, 18 Uhr
Der natürliche Medizinschrank für die Familie
Vortrag von Jan Haugg


Produkttipps

Nach oben scrollen