Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Eine Schwimmhalle nach den Möglichkeiten der Stadt

Ortsbeirat Mueßer Holz zu Schwimmhalle, Kindertagesstätte und Schulsanierung – Dezernet Dieter Niesen zu Gast

„Der Ortsbeirat Mueßer Holz wünscht, dass im Bereich des Großen Dreesch eine Schwimmhalle gebaut wird, die für Schul-, Vereins- und Bevölkerungsschwimmen geeignet ist und den finanziellen Gegebenheiten in der Landeshauptstadt Schwerin entspricht. Wir bitten die Verwaltung und die Stadtvertretung Schwerins, alles zu tun, damit in dieser Richtung gearbeitet wird“, sagte Ortsbeiratsvorsitzender Georg-Christian Riedel nach der Sitzung dieses Gremiums in der vergangenen Woche. Daran hatte auch der zweite Stellvertreter der Oberbürgermeisterin und Dezernent für Soziales und Finanzen, Dieter Niesen, teilgenommen. Er machte deutlich, dass die Verwaltung ihre Vorlage zur Schwimmhalle am Montagabend in der Stadtvertretung zurückgezogen hat. Aus seiner Sicht sei damit das Thema auf Eis gelegt.

Da die Kindertagesstätte „Knirpsenstadt“ kürzlich geschlossen wurde, war ein weiterer Tagesordnungspunkt, inwieweit es gelang, die Kinder in anderen Kitas mit adäquaten Angeboten unterzubringen. Dezernent Dieter Niesen konnte berichten, dass gelungen ist, alle Kindergartenkinder aus dem Mueßer Holz, die bisher in „Knirpsenstadt“ waren, in andere Einrichtungen unterzubringen. Er würdigte dabei die sehr gute Zusammenarbeit mit den Trägern von Kitas im Stadtteil wie Internationaler Bund, die Arbeiterwohlfahrt und die Kita gGmbH sowie den bisherigen Träger Diakonie. Ganz wichtig sei ihm, dass auch die Arbeit mit den Eltern weitergeführt werde. Der Ortsbeirat dankte der Verwaltung für ihren Einsatz.

Eine weitere Frage war der Umbau der Grundschule „Mueßer Berg“ und der Neubau einer Kindertagesstätte. Dieter Niesen würdigte den Umbau der Grundschule als ein nennenswertes Zeichen für den Mueßer Holz. Das macht deutlich, dass dieser Stadtteil nicht abgehängt ist, sondern nach vorne geht. Das Baugeschehen verlaufe soweit im Plan, dass im August 2011 die Schule wieder bezogen werden kann. Der Ortsbeirat zeigte sich erfreut, dass es in der letzten Zeit keinen Vandalismus mehr gab an der Baustelle, er bittet aber die Bevölkerung des Stadtteils weiterhin, ein waches Auge darauf zu werfen.

Der Ortsbeirat Mueßer Holz unterstützt die für den 12. Oktober geplante Pflanzaktion von Frühblühern. Auch damit werde zur Verschönerung des Stadtteils beigetragen. Er dankte zugleich allen Akteuren für das gelungene Stadtteilfest am 4. September.

Rainer Brunst


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]