Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Einheitliche Betreuungszuschüsse sind möglicher Weg zu kostenlosen Kitas

Der parteilose Landtagskandidat Jan Szymik setzt sich für kostenlose Kinderbetreuung ein und hat bereits im April einen Antrag in die Schweriner Stadtvertretung eingebracht, in dem er für jedes Kind einheitliche Betreuungszuschüsse vorschlägt. „Nur wenn alle Kinder den gleichen Zuschuss erhalten, erreichen wir eine soziale Gerechtigkeit und bekommen eine Möglichkeit, kostenlose Kinderbetreuung tatsächlich finanzierbar zu machen.

Für eine hochwertige, vielfältige und flexible Kinderbetreuung, müssen wir die Haushaltslage der öffentlichen Kassen realistisch betrachten. Selbst wenn sich Bund, Land und Gemeinden gemeinsam an den Kosten beteiligen, können wir leider nicht alle Kitas voll bezahlen. Um dazu einen PKW-Vergleich zu nennen: < Wir können es schaffen, für jedes Kind einen Mittelklassewagen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer aber die Oberklasse haben will, der muss die Mehrkosten dafür selbst tragen>“ so Szymik.

Auch das Sozialministerium MV hat sich intensiv mit dem Antrag des Stadtvertreters Szymik befasst und in der letzten Woche festgestellt, dass der Vorschlag einheitlicher Zuschüsse als ein mögliches Finanzierungskonzept für kostenlose Kinderbetreuung sehr interessant ist und unbedingt weiter untersucht werden sollte. Vorraussetzung für die Umsetzung ist, dass keine weiteren KITAs geschlossen werden, damit die Eltern zwischen verschiedenen Einrichtungen wählen können.


Ähnliche Beiträge

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]

Schmierfinken bei Lehmkuhlen erwischt

Schwerin: In den gestrigen frühen Abendstunden gingen der Bundespolizei zwei 18-jährige Schmierfinken ins Netz. Nachdem durch einen Lokführer einer Regionalbahn auf der Strecke Schwerin Hbf. – Hamburg Hbf. bekannt wurde, dass sich Personen auf einem Bahngebäude (Schalthaus) in der Nähe der Ortschaft Lehmkuhlen aufhalten sollen, konnten Bundespolizisten die beiden 18-jährigen nach der Absuche des Bereiches […]