Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Einige Enttäuschungen bei der heutigen Universum Champions Night

Lokalmatador Jürgen Brähmer verletzungsbedingt nicht angetreten, im zweiten WM-Kampf des Abends das Ende bereits in Runde 3. Technisches Unentschieden, Susi Kentikian behält ihre WM-Titel.

Schwerin (pb): Kein glücklicher Verlauf für die Schweriner Universum Champions Night am heutigen Abend in der Schweriner Sport- und Kongresshalle.

championsnight170710bild1.jpgErst die Absage des WM-Kampfes Jürgen Brähmer gegen Alejandro Lakatos und dann im zweiten angesetzten WM-Kampf championsnight170710bild2.jpgSusianne Kentikian gegen die Mexikanerin Arely Muchno bereits in Runde 3 nach nur 27 Sekunden das vorzeitige Ende. „Killer Qieen“ Susi erlied eine klaffende blutende Wunde oberhalb der Stirn. Ursache wohl ein Kopfstoß der Mexikanerin. „Technisches Unentschieden nach 27 sec. in der dritten Runde“, so das Urteil des Kampfgerichtes. Damit behält die „Killer Queen“ aus Hamburg ihre drei WM-Titel.
championsnight170710bild3.jpgDie rund 3.000 Zuschaeu dürften einiger Maßen enttäuscht nach Hause gegangen sein. Foto (3): P. Bohne

Nachsatz: Kampfurteil neu; Wettkampf ohne Wertung


Ähnliche Beiträge

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]

Schmierfinken bei Lehmkuhlen erwischt

Schwerin: In den gestrigen frühen Abendstunden gingen der Bundespolizei zwei 18-jährige Schmierfinken ins Netz. Nachdem durch einen Lokführer einer Regionalbahn auf der Strecke Schwerin Hbf. – Hamburg Hbf. bekannt wurde, dass sich Personen auf einem Bahngebäude (Schalthaus) in der Nähe der Ortschaft Lehmkuhlen aufhalten sollen, konnten Bundespolizisten die beiden 18-jährigen nach der Absuche des Bereiches […]