Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Einstimmung auf die Adventszeit

Für Geflüchtete und Schweriner am 2. Dezember um 14.00 Uhr im Christlichen Zentrum

Paulsstadt (raib). Zu einem adventlichen Beisammensein mit Flüchtlingen und Einheimischen lädt das Christliche Zentrum Schwerin, Von-Thünen-Straße 5, am Sonnabend, 2. Dezember, um 14.00 Uhr ein. „Wir wollen damit als Gemeinde dazu beitragen, dass Menschen miteinander ins Gespräch kommen, und sich über ihre Erfahrungen austauschen“, sagt Thomas Justin, Pastor der Gemeinde. „Wir haben für diesen Tag ein sehr umfangreiches Programm vorbereitet. Im Mittelpunkt steht die beginnende Adventszeit. Wir werden den Geflüchteten erklären, warum die Adventszeit gefeiert wird, wieso sie vier Wochen dauert. Auch, warum es einen Adventskranz gibt. Gemeinsam werden wir adventliche Lieder singen“, sagt Thomas Justin. „Wir werden aber auch versuchen, den Flüchtlingen die derzeitige Lage mit der Regierungsbildung in Berlin zu erläutern. Außerdem ist viel Raum für Gespräche zwischen Einheimischen und Flüchtlinge, damit sie sich besser kennen lernen und verstehen können. Für ein gemeinsames adventliches Kaffeetrinken mit besonderen Spezialitäten wird ebenfalls gesorgt“, ergänzt Thomas Justin. Zu der Veranstaltung sind Geflüchtete und Einheimische, Christen oder Nichtchristen, herzlich willkommen. Das Zusammensein wird durch die Landeshauptstadt Schwerin über das Förderprogramm 100 Euro Pauschale gefördert.

 

Foto: Symbolbild

Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]