Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Elternentlastung von Krippenbeiträgen startet planmäßig am 1. Juli

Nicht verbrauchte Betreuungsgelder des Bundes genutzt

„Viele Eltern können sich freuen, denn ab nächsten Monat (1.7.) sinken in unserer Stadt die monatlichen Elternbeiträge für die Krippe um bis zu 50 Euro und für die Kindestagespflege um bis zu 20 Euro. Nicht zuletzt Oberbürgermeister Dr. Badenschier hat sich für eine zügige und unbürokratische Umsetzung stark gemacht“, so der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Schweriner Rathaus Christian Masch. Die Elternentlastung geht auf eine Initiative der Fraktionen von SPD und UB zurück, die Anfang dieses Jahres zusammen mit weiteren Verbesserungen in der Kindertagesförderung von der Stadtvertretung beschlossen wurde.

„Gerade für die Betreuung der unter 3-Jährigen sind die Elternbeiträge vergleichsweise hoch. Für viele Eltern ist das eine erhebliche Belastung. Deshalb ist es sozial gerecht, dass die Stadt die nicht verbrauchten Betreuungsgelder des Bundes nutzt, um u.a. die Eltern zu entlasten. Schwerin zieht damit die ab dem 1. Januar 2018 geplante Entlastung durch das Land für die Betreuung von Kindern unter 3 Jahren ein halbes Jahr vor“, erklärt Masch weiter.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]