Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Endspurt für Kunst- und Kulturpreis

Vorschläge bis 30. September willkommen

Noch bis zum 30. September 2014 nimmt die Stiftung der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin Vorschläge für den Kunst- und Kulturpreis der Landeshauptstadt entgegen. Mit dem Preis sollen hervorragende musikalische Leistungen geehrt werden. Der Kunst- und Kulturpreis ist mit 5.000 bzw. 2.500 Euro (Zweitplatzierter) dotiert. Ein Nachwuchspreis wird in Höhe von 1.000 Euro verliehen.

„Schwerin ist reich an Kunst und Kultur. Deren belebende Impulse sind identitätsstiftend und eine große Bereicherung für das gesellschaftliche Leben in der Landeshauptstadt. Mit dem Kunst- und Kulturpreis sollen hervorragende Leistungen auf den Gebieten der bildenden und darstellenden Kunst, des Films, der Fotografie, der Literatur, der Musik sowie der Denkmal- und Heimatpflege gewürdigt werden“, erklärt Kai Lorenzen, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse und Vorsitzender des Stiftungsvorstandes.

Angelika Gramkow (Foto: Stadt Schwerin)„Die Schwerinerinnen und Schweriner, aber auch die vielen Gäste der Landeshauptstadt profitieren vom großartigen Kulturangebot unserer Stadt. Ich finde es wichtig, die Akteure und Schöpfer der künstlerischen und kulturellen Leistungen in Schwerin stärker in den Mittelpunkt zu rücken und ihre Arbeit einmal im Jahr mit diesem Preis auszuzeichnen“, begrüßt Oberbürgermeisterin und Kulturdezernentin Angelika Gramkow diese Preisvergabe.

Der Preis wird an Einzelpersonen und Gruppen vergeben, die sich in besonderer Weise um das musikalische Leben in der Landeshauptstadt Schwerin verdient gemacht haben. Dabei sollen 2014 insbesondere musikalische Leistungen geehrt werden, die sich durch hohe künstlerische Qualität, Innovation und besonderes Engagement im Sinne des Gemeinwohls auszeichnen. Die Bewerber müssen entweder in der Landeshauptstadt ihren Hauptwohnsitz haben oder sich durch künstlerisches oder kulturelles Wirken in der Landeshauptstadt Schwerin auszeichnen. Der Preis wird durch eine Jury vergeben, die ihre Entscheidung bis zum 31. Dezember 2014 trifft. Vorschläge nimmt die Stiftung der Sparkasse unter folgender Adresse entgegen:

Stiftung der Sparkasse
Mecklenburg-Schwerin, Marienplatz 9,
19053 Schwerin oder per E-Mail:
unter: ines.schulz@spk-m- sn.de


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]