Erfolgreich: 12. Jazz- und Blues-Festival in Schwerin

Das 12.Internationale Mecklenburger Jazz- und Blues-Festival fand 2007 an traditionsreicher Stätte statt, im 1936 eröffneten Lichtspieltheater CAPITOL in Schwerin.

T.Shaka
Tom Shaka

Und dort, wo ansonsten vor allem die Blockbuster auf der Leinwand gezeigt werden, auf der Bühne des heutigen CAPTOL-Saales 1, spielten bzw. interpretierten berühmte Musiker und Bands wie Tom Shaka, seit fast einem halben Jahrhundert eine Blues-Klasse für sich …, die 2005 gegründete erfolgreiche Lance Harrison Band, die Jonathan Blues Band mit der eindrucksvollen Christiane Ufholz oder Malene Mortensen beste Jazz- und Blues-Songs.

Eine der besten „Newcomerinnen“ in diesem Bereich, Malene Mortensen, trat ebenfalls im CAPITOL auf. Noch vor einigen Jahren vertrat sie ihr Heimatland Dänemark beim „Grand Prix d`Eurovision“: Der Erfolg war, um es vorsichtig zu sagen, eher „mäßig“.

Malene Mortensen in Schwerin
Malene Mortensen – Foto: Veranstalter

Doch diese „Niederlage“ war rückblickend betrachtet sogar die „Grundlage“ für den Erfolg als Folk- und Jazz-Musikerin. „Wäre ich damals im Vorderfeld gelandet, hätte sich eine Pop-Karriere vielleicht nicht vermeiden lassen !“, meint die attraktive Dänin mit der markanten Stimme und dem einnehmenden Charme zum früheren Auftritt beim europäischen Song-Contest.

Inspiration für die Musik erfuhr sie vor allem durch ihre Mutter, die selbst Schlagzeug spielte. Die Mutter ließ der kleinen Malene viel Raum, so dass sie sich an den Trommeln, am Klavier und anderen Instrumenten ausprobieren konnte.
Doch hilft ihr die Musik beim täglichen „Überlebenskampf“ ?!
„Nein, die Musik nimmt dir die Kämpfe des Lebens nicht weg. Aber sie kann den Schmerz lindern, den du tief in dir drin spürst …“. Bereits zwei Alben veröffentlichte Malene mit großem Erfolg. Auch das dritte Album mit dem Titel „Malene“ fand bereits ein positives Echo.

Hier bewies die Nordeuropäerin erneut eindrucksvoll ihre musikalisch-künstlerische Klasse und toll auch, dass die Dänin einige Songs davon in Schwerin spielte.

Malene Mortensen
Malene Mortensen Malene Mortensen – Foto: Veranstalter

Übrigens trainiert auch Malene ihre Stimme intensiv, denn auch für sie gilt trotz großen Talentes: „Ohne Fleiß kein Preis !“.Ihr drittes Album beinhaltet dabei eigene Kompositionen, die ihr Leben reflektieren, als auch starke Interpretationen zu Songs von John Mayers, Billie Holiday oder Branford Marsalis.

Aber Malene Mortensen bricht auch mit vermeintlichen Genre-Grenzen. Als Vorbilder nennt sie neben Sarah Vaughan bzw. Nancy Wilson auch Beyonnce Knowles bzw. Christina Aguilera (!). Ihre Stücke sind daher ein „würziger Mix“ vorwiegend aus Jazz „gepaart“ mit einer „Brise“ Pop & Soul.

50 Prozent Ihrer Zeit verwendet sie  fürs Komponieren (vorwiegend am Klavier, sie spielt aber ebenfalls Gitarre) und den „Rest“ für den Gesang. Auch im CAPITOL präsentierte sich Malene als „reifere“, selbstbewußte Vokalistin, trotz ihrer erst 24 Jahre, die es gekonnt verstand, mit Anmut, Stimme und Auftreten das Schweriner Publikum zu begeistern.

Zusammen mit Pianist Magnus Hjorth, Bassist Morten Ankerfeldt, Gitarrist Calle Mörner Ringström und Drummer Hans Hvidberg Hansen sorgte sie für einen der zahlreichen Höhepunkte des Festivals in Schwerin.

Ihr Wunsch: „Ein ganzes Leben lang singen können !“.

-Hoffentlich bald wieder in Schwerin …

Text: Marko Michels

 

Die Teilnehmer am 12. Jazz- und Blues-Festival in Schwerin:

 

T.Shaka
Tom Shaka (USA) – Foto: Veranstalter
Christine Ufholz – Foto: Veranstalter
Lance Harrison
Lance Harrison – Agenturfoto

 

 


Produkttipps

Nach oben scrollen