Erfolgreiches Trainingslager ist Geschichte

Handballerinnen des SV Grün-Weiß Schwerin wollen mit Top-Vorbereitung in die neue Saison gehen

Blick ins Trainingscamp (Foto: SV Grün Weiß Schwerin)Das Trainingslager der ersten Frauenmannschaft am letzten Wochenende hat den zweiten Abschnitt der Vorbereitungen für die neue Saison beendet. Auch wenn aus unterschiedlichen Gründen die eine oder andere Spielerin fehlte, war Trainer Andreas Sarakewitz durchaus zufrieden. „Alle, die da waren, haben sehr gut mitgezogen, alle haben bis zum Ende am Sonntag um 17:30 Uhr alles gegeben und alle haben sich auch am Samstagabend eingebracht, der in der Jugendherberge Raben Steinfeld verbracht wurde.

Das hat viel Spaß gemacht.“ In der Halle standen immerhin vier Trainingseinheiten auf dem Programm, dazu kamen zwei Testspiele gegen Altona und Rostock. Beide konnten siegreich gestaltet werden, aber das Ergebnis war in jedem Falle zweitrangig. „Es ging darum, Laufwege einzustudieren und die „jungen Wilden“ weiter zu integrieren. Das gelang schon ganz ordentlich.“, so der Trainer weiter. Vor allem Laura und Kim sah man die Freude an, mit ihren 17 bzw. 16 Jahren haben sie sich so richtig reingehängt und ihre Sache toll gemacht. Aber auch die „Alten“ waren super drauf und gaben das Tempo vor.

Ansonsten steht am kommenden WE noch ein weiteres Testspiel, dazu folgen in den nächsten Tagen noch ein paar Athletikeinheiten, aber Hauptaugenmerk bekommt jetzt die Ballarbeit. Ob mit oder ohne Backe, die Abläufe müssen gefestigt und die Deckungsarbeit intensiviert werden. Das ist die oberste Priorität, bevor es dann am 30. August zum Saisonauftakt im DHB- Pokal gegen den Drittligisten aus Henstedt Ulzburg geht. Dazu an dieser Stelle später mehr.

Ralf Grünwald


Produkttipps

Nach oben scrollen