Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Ergo-Wettkampf mit Hannes Ocik

Olympia-Athlet sponsert neues Trainingsgerät für Schweriner Rudergesellschaft

Die Ruderer der Schweriner Rudergesellschaft (SRG) haben sich ein neues Trockenrudergerät erkämpft – im Wettstreit mit Olympiaruderer Hannes Ocik. Der Silbermedaillengewinner von Rio 2016 hatte seinen Schweriner Heimatverein zu einem Wettstreit auf dem Ergometer herausgefordert: Wenn die SRG-Ruderer über eine Trainingseinheit von 20 Kilometern schneller rudern als der Schlagmann des Deutschlandachters, dann würde er ein neues Trainingsgerät sponsern.

Hannes Ocik im 20-Kilometer-Wettstreit auf dem Ergometer. Foto: © SRG

Hannes Ocik im 20-Kilometer-Wettstreit auf dem Ergometer. Foto: © SRG

 

Am Montagabend gab es einen Fight auf Augenhöhe – woran Ocik sicherlich nicht ganz unschuldig ist. Zahlreiche SRG-Mitglieder feuerten im SRG-Kraftraum alle Ruderer an. Hannes Ocik hatte festgelegt, dass die SRG-Ruderer auch Staffeln bilden können, die gegen ihn antreten. Er selbst zog die 20 Kilometer am Stück durch. SRG-Trainer Joachim Dreifke hatte eine Junioren-Mannschaft zusammengestellt. Bjarne-Simon Hagg, Leo Damerau, Thilo Lindner, Clemens Jeschke und Vincent Klee traten als Mannschaft an. Die Masters-Ruderer Thomas Schulz, Kjell Lübbert, Sandor Drews und Karsten Lindemann bildeten ein zweites Team. Beiden SRG-Staffeln war klar, dass das kein Spaziergang werden würde. 20 Kilometer auf einem Ergometer, das macht man nicht mal eben so. Allerdings steht Hannes Ocik ja auch voll im Training.

Er trat auch nicht gegen irgendwen an. Thomas Schulz und Kjell Lübbert haben im September zuletzt drei Weltmeistertitel bei der Masters-WM in Kopenhagen geholt. Bei den Junioren wiederum haben Clemens Jeschke und Bjarne-Simon Hagg beim Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia mit Doppelvierer mit Steuermann gesessen und fürs Sportgymnasium Silber errudert. Zuletzt hatten SRG-Ruderer bei den Ergometer-Landesmeisterschaften in Rostock am 3. Dezember acht erste Plätze errungen. Und beide Teams machten beim Ergometervergleich mit Hannes Ocik deutlich, wie sehr sie sich auf den Wettkampf mit dem Deutschland-Achter-Ruderer gefreut haben – und dass sie wissen wollten, was gegen einen Olympia-Athleten möglich ist.

Hannes Ocik zog in einem beeindruckend ruhigen und gleichmäßig kräftigen Modus die 20 Kilometer durch. Bei einer Schlagzahl von 22 pro Minute. Ab und zu blitzte aber auf, wieviele Kraft er bei anderer Gelegenheit aufbringen kann. Bei kurzen Zwischenspurts schien sein Trainingsgerät fast abzuheben. Für Hannes war wichtig, dass sich seine Vereinskameraden ein neues Trainingsgerät ehrlich erkämpfen – und für die SRG-Ruderer war es ein besonderes Erlebnis, gegen einen Olympia-Ruderer anzutreten.

Nach 1 Stunde, 10 Minuten und 37 Sekunden hatte das Masters-Team als erstes die 20.000 Meter auf dem Ergometer hinter sich gebracht. Die Durchschnittszeit auf 500 Metern lag bei 1:45,9. Hannes Ocik beendte seine Trainingseinheit nach 1:11:43 (1:47,6/500 Meter). Die Junioren wiederum waren nach 1:11:51 (1:47,8) im digitalen Ziel.

Zur Belohnung gabs von Hannes Ocik für den Trainingsraum ein nagelneues Ergometer-Gerät von Concept 2. Damit ersetzen die Ruderer eines der besonders abgenutzten Geräte. „Hannes zeigt mit dieser Aktion die Verbundenheit zu seinem Heimatverein – und darüber freuen wir uns sehr“, sagt Vereinsvorsitzender Christian Kohlhof. Die SRG ist dankbar, dass Hannes Ocik sich immer wieder in seinem Heimatverein meldet, um von seinen Trainingseinheiten und Wettkämpfen zu berichten.

 

Christian Kohlhof

Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]