Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Erste Sonderausstellung des Jahres im Freilichtmuseum

Fotografische Blicke auf die Lewitz von Ralf Ottmann und Jürgen Brandt

Rothirsch © Foto Ralf Ottmann

Schilf wiegt sich im Wiesenstrom, Baumriesen knarren im Wind, Nebelschwaden legen sich schwer und mystisch in die Landschaft. Die Lewitz im Südwesten Mecklenburgs ist ein Naturereignis. Ralf Ottmann, Lewitzranger und -fotograf und Jürgen Brandt, Natur- und Luftbildfotograf, streifen fast täglich und nahezu lautlos durch das Terrain. Mit dabei immer die Kamera. „Pssst“… ein Eisvogel flattert tropfnass vorbei, glitzert im Gegenlicht wie ein Diamant, krallt sich an einen Ast. Klick! Klick! – Auch die Kamera kann beinahe geräuschlos knipsen.

Am Ostersamstag, den 15. April, eröffnen die Fotografen um 15 Uhr die Sonderausstellung im Kunstkaten des Freilichtmuseums Schwerin-Mueß unter dem Titel: „Die Lewitz – eine Naturperle in Mecklenburg-Vorpommern“. Museumsbesucher können zum Saisonstart einzigartige Fotoeinblicke in die Besonderheiten der Natur der Lewitz erhalten.

Wo einst Urwälder standen, liegt heute die größte, zusammenhängende Wiesenlandschaft im nordöstlichen Teil Deutschlands. Die ansässigen Bauern nutzten die Flächen hauptsächlich für das Ernten von Tierfutter. Außerdem verteilen sich 32 Fischteiche auf ca. 800 Hektar und bilden die größte zusammenhängende Teichlandschaft Europas, ein großes blaues Mosaik, in dem Karpfen gezüchtet werden. Flüsse wie Elde und Stör bauten die Menschen zur Müritz-Elde-Wasserstraße und zum Störkanal aus. Zusammen mit weiteren Kanälen entstand ein über 900 km langes, weit verzweigtes Gewässernetz.

Eine artenreiche Vogelwelt profitierte von der sumpfigen Niederungslandschaft. Sie dient einigen Vogelarten als Rast- und Überwinterungsterritorium. 256 Vogel-, 450 Schmetterlings-, 13 Amphibien-, 30 Libellen- und mehr als 100 Pilzarten zeugen von lokal intakten Ökosystemen innerhalb der Lewitz, die es – auch in Zukunft – zu schützen gilt.

Die renommierten Lewitzfotografen laden mit ihrer Fotoschau vom 15. April bis 20. Juni zu Streifzügen durch die einzigartige Landschaft ein. Mit ihrer Ausstellung wollen die Fotografen für einen verbesserten, nachhaltigen Schutz der Lewitz werben.

Fred-Ingo Pahl

Ähnliche Beiträge

Leichenfund im Schweriner Pfaffenteich

Am gestrigen Morgen entdeckten gegen 06.45 Uhr zwei junge Frauen einen leblosen Körper im Pfaffenteich. Polizei und Feuerwehr eilten zum Einsatzort. Durch die Kameraden der Berufsfeuerwehr wurde eine weibliche Leiche aus dem Wasser geborgen. Bei der Person handelt es sich um eine 68-jährige Frau aus Boizenburg. Es gibt derzeit keine Hinweise auf eine Straftat. Eine […]

Schweriner Light Ride-Motorraddemo

Am 31.08.2019 findet die »Schweriner Light Ride-Motorraddemo« für krebskranke und sozial schwache Kinder statt. Erwartet werden ca. 300 Teilnehmer, die gegen 20.00 Uhr vom Treffpunkt »Berta-Klingberg-Platz« aus durch die komplette Innenstadt fahren werden. Der Aufzug kann eine Länge bis 2 km erreichen. Ziel und Ende der Demo ist das Südufer des Pfaffenteiches. Die geplante Ankunft […]

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]