Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Erste Theaterpredigt im Mecklenburgischen Staatstheater

Landesbischof Gerhard Ulrich kommentiert am 1. November Shakespeares „Der Kaufmann von Venedig“

Landesbischof Gerhard Ulrich (Foto: © Arendt Schmolze/NEK)In der ersten Theaterpredigt am 1. November 2014 um 16 Uhr im Konzertfoyer des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin setzt sich Gerhard Ulrich, erster Landesbischof der Nordkirche, mit dem Shakespeare-Stück „Der Kaufmann von Venedig“ auseinander. Mit dieser Komödie in einer Fassung und Inszenierung von Marc von Henning wurde jüngst die Spielzeit im Großen Haus eröffnet.

Die Theaterpredigt versteht sich als theologischer Kommentar zu dieser aktuellen Inszenierung. Im Gegensatz zur Kirchenpredigt dient hier ein Theaterstück als Aufhänger, um über konkrete Themen, Erfahrungen und Glauben in den Dialog zu treten und einen Standpunkt zu Kunst und Theater einzunehmen.

Der in Hamburg geborene Landesbischof Gerhard Ulrich studierte zunächst Germanistik, Theaterwissenschaften und Schauspielkunst, bevor er das Studium der Evangelischen Theologie an der Universität Hamburg absolvierte. 2013 wurde er von der Landessynode der Nordkirche zum Landesbischof gewählt. Seine Predigtstätten sind der Dom zu Schwerin und der Dom zu Lübeck. Im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin wird er zum ersten Mal mit einer Theaterpredigt zu erleben sein. Für Mai 2015 ist eine weitere Veranstaltung geplant.

Der Eintritt zur Theaterpredigt ist frei. Kostenlose Platzkarten gibt es über die Theaterkasse.

Nachtrag, 15.10.2014 – Termin verschoben: Wie die Pressereferentin des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin mitteilte, muss die für den 1. November im Konzertfoyer angekündigte „Erste Theaterpredigt“ aufgrund von Terminproblemen verschoben werden. Aktuell steht allerdings noch kein neuer Termin fest.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]