Erstklässler in Stadtteilbibliothek

„Woher kommen die ganzen Bücher?“, „Warum gibt es hier so kleine Stühle“? und „Wie wurde die Bibliothek gebaut?“
Stadtteilbibliothek Das waren Fragen, die die Mädchen und Jungen der 1a und 1b der Grundschule am Mueßer Berg interessierten, als sie im Juni mit ihren Lehrerinnen Gerlinde Ziesak und Christiane Schimkat die Stadtteilbibliothek am Berliner Platz besuchten. Die Leiterin, Martina Kuß, gab nicht nur dazu Auskunft,sondern erklärte auch geduldig, was die unterschiedlichen Farben in den Bücherregalen bedeuten und wie das Ausleihen funktioniert. Bevor die Schüler dann nach Herzenslust in den Bücherregalen stöbern konnten, gab es noch eine kleine Lesung. Carola Hoffmann erzählte den Mädchen und Jungen vom alten Teddybär namens Gustav und Hanne Luhdo las die Geschichte
„Der Streit der Buchstaben“


Produkttipps

Nach oben scrollen