Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Erweiterungsflächen des Marienplatzes fertig

Feierliche Verkehrsfreigabe mit Wirtschaftsminister Glawe am 27. September

Nach der Umgestaltung des Marienplatzes sind jetzt auch die Erweiterungsflächen in der Wismarschen Straße, der Helenenstraße und der Lübecker Straße nach siebenmonatiger Bautätigkeit fertig gestellt. Am 27. September geben Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow, Wirtschaftsminister Harry Glawe und Matthäi-Geschäftsführer Björn Bick als Vertreter der Baufirmen um 13.00 Uhr die drei Straßenabschnitte mit einer feierlichen Zeremonie offiziell wieder für den Verkehr frei. Beendet sind damit auch umfangreiche Änderungen der Verkehrsführung. Bereits ab 4.00 Uhr morgens fährt die Straßenbahn am 27. September wieder durch die Friedensstraße-Wittenburger Straße zum Marienplatz.

Um die Durchfahrt zu gewährleisten werden die provisorischen Parklätze im Bereich Friedenstraße und Wittenburger Straße ab den 26. September 08.00 Uhr wieder aufgehoben. Aufgestellte Haltverbote sind unbedingt einzuhalten.

„Die Umgestaltung dieses zentralen Verkehrsknotenpunktes war ein komplexes Bauvorhaben mit erheblichen Auswirkungen auf die Verkehrsströme in der Innenstadt. Ich möchte allen direkt und indirekt am Bau beteiligten Firmen für ihre Arbeit danken. Ein Dankeschön auch an die Schwerinerinnen und Schweriner sowie an die ansässigen Gewerbetreibenden, die in den vergangenen zwei Jahren mit viel Verständnis und Gelassenheit auf Verkehrsumleitungen, Baulärm und andere Unannehmlichkeiten reagiert  haben“, so Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow. Für den grundhaften Ausbau und die  Neugestaltung des Marienplatzes sowie der angrenzenden Straßen sind  etwa fünf Millionen Euro investiert werden, davon 1,847 Millionen Euro EU-Fördermittel.

Drei Erweiterungsflächen
Im zweiten Bauabschnitt seit 1. März 2013 wurden die Wismarschen Straße zwischen Marienplatz und Kreuzung Arsenalstraße und die Helenenstraße grundhaft saniert. Im Mai folgte die Lübecker Straße, die jetzt ebenfalls fertig gestellt wurde. Im Zuge der Bauarbeiten wurden wiederum die in den Straßen befindlichen Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert, eine Fernwärmeleitung vom Schlossparkcenter in die Lübecker Straße verlegt, Fahrbahnoberflächen und Fußgängerwege saniert bzw. umgestaltet. Sowohl in der Wismarschen als auch in der Lübecker Straße wurden die Gleisanlagen des Nahverkehrs erneuert. In der Helenenstraße sind außerdem 20 Hausanschlusskanäle erneuert worden.

Quelle: Landeshauptstadt Schwerin


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]