Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Thissen: Sparvorschläge der Bundesregierung sozial unausgewogen

150 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Religion beim Sommerfest des Katholischen Büros Schwerin

Erzbischof Werner Thissen forderte beim Sommerfest des Katholischen Büros Schwerin Nachbesserungen bei den Sparmaßnahmen der Bundesregierung. Thissen begrüße zwar die Sparanstrengungen, er sei aber beunruhigt über die vorgestellten Maßnahmen, die das Leben von Menschen und Familien einschränken, die aufgrund von geringen Mitteln schon jetzt am gesellschaftlichen Leben kaum teilnehmen könnten. „Als Vertreter der Kirche muss ich leider feststellen: Sozial ausgewogen sind die bisherigen Vorschläge nicht. Wenn beim Elterngeld gestrichen werden sollte, dann eher bei den höheren Einkommen. Auch der Spitzensteuersatz kann heraufgesetzt werden, und viele Subventionen sind auf ihre Notwendigkeit zu überprüfen. Wo jemand aber unverschuldet in Not geraten ist und dort nicht wieder herauskommt, da dürfen wir nicht unsere Unterstützung vorenthalten“, betonte Thissen.

Mehr als 150 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Religion einschließlich Vertreter aus den katholischen Kirchengemeinden und katholischen Vereinen und Verbänden in MV kamen zum Sommerfest. Unter ihnen der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs, Dr. Andreas von Maltzahn und der pommersche Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit sowie die Direktorin des NDR-Landesfunkhauses, Elke Haferburg, und der stellvertretende DGB-Vorsitzende Ingo Schlüter. In gemütlicher und entspannter Runde und bei sommerlicher Musik der „Jazz Connection“ und Spanferkel vom Grill gab es viele Gelegenheiten für die Gäste sich kennenzulernen und auszutauschen.

Stichwort: Katholisches Büro Schwerin

Das Katholische Büro Schwerin (Kommissariat der Erzbischöfe in Mecklenburg-Vorpommern) ist die gemeinsame Kontaktstelle des  Erzbischofs von Hamburg und des Erzbischofs von Berlin zur Landesregierung, zum Landtag sowie zu gesellschaftlichen Einrichtungen und Gruppierungen im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Es ist eine gemeinsame Kontaktstelle dieser beiden Erzbischöfe, da der Landesteil Mecklenburg zum Erzbistum Hamburg und der Landesteil Vorpommern zum Erzbistum Berlin gehört.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]