Fachdienst für Jugend, Schule und Sport wird zukünftig geteilt

Leitungspositionen sollen ausgeschrieben werden

Die Stadtverwaltung wird auf Grundlage der im Oktober 2015 von der Stadtvertretung beschlossenen Neustrukturierung der Stadtverwaltung den Fachdienst Jugend, Schule und Sport künftig in zwei eigenständige Fachdienste teilen. Der zeitweilige Sonderausschuss der Stadtvertretung hatte die Teilung des Fachdienstes als Schlussfolgerung der Verwaltung aus dem Bericht der verwaltungsinternen Untersuchungsgruppe bereits vor der Sommerpause gefordert.

In ihrer ersten Sitzung nach der Sommerpause hat die Dezernentenrunde der Stadtverwaltung am vergangenen Dienstag beschlossen, dem Hauptausschuss der Stadtvertretung vorzuschlagen, die Leitungspositionen für die beiden zu bildenden Fachdienste Bildung & Sport sowie Jugend auszuschreiben. Die Leitung für den Fachdienst Bildung & Sport soll intern ausgeschrieben werden, die Leitung des Fachdienstes Jugend intern und extern. Das Ausschreibungsverfahren wird etwa vier Wochen in Anspruch nehmen.

„Wir werden die neue Struktur der Fachdienste mit den Ausschüssen für Bildung, Sport & Soziales sowie für Jugendhilfe beraten. Bis zur vollzogenen Teilung und Besetzung der beiden Leitungsstellen bleibt die bisherige Leiterin des Fachdienstes für Jugend, Schule und Sport für den gesamten Bereich voll verantwortlich, danach möchte sie ihre Tätigkeit bei der Stadtverwaltung Schwerin beenden“, teilte Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow mit.


Produkttipps

Nach oben scrollen