Fake news, good news, Wirtschaftsnews – Unternehmer fragen nach

Wirtschaftstreff thematisiert die Herausforderungen der Pressearbeit, der Aufgaben der Medien und ihre Verantwortung

Ethische Verantwortung der Pressearbeit – der gewichtige Titel der Veranstaltung zog am vergangenen Mittwoch knapp 70 Unternehmer aus der Region Westmecklenburg zum traditionellen Wirtschaftstreff der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin und des Vereins Regionalmarketing Mecklenburg-Schwerin e.V. in die Sparkassen-Geschäftsstelle in Hagenow. Eine lange Tradition verbindet die Sparkasse und den Verein mit diesem Netzwerkabend, gemeinsam engagieren sich beide Partner für die Entwicklung der Lebens- und Arbeitsregion Westmecklenburg.

Debatte mit Pressevertretern und Unternehmen um Pressefreiheit, ethische Verantwortung und regionale News. Foto: © Sparkasse Mecklenburg-Schwerin

Joachim Böskens, Chefredakteur des NDR in Schwerin, ging in seinem Vortrag unter anderem auf die Aufgaben der Medien ein und unterstrich in aktuellen und historischen Beispielen das Bewusstsein für die Verantwortung bei Medienvertretern. In einer moderierten Diskussionsrunde wurden neben Böskens auch Sylvia Bleßmann, Leiterin des ZDF-Landesstudio M-V und Corinna Pfaff vom Deutschen Journalistenverband M-V unter anderem dazu interviewt, wie sich die Journalisten auf gesellschaftliche und technische Veränderungen einstellen und wie sie selbstkritisch mit journalistischen Fehlern umgehen. Erwartungsgemäß spannend war die anschließende Fragerunde, in der Themen wie Politik und das Vertrauen in die Berichterstattung von Gästen kommentiert und hinterfragt wurden.

Traditionell war das lockere Netzwerken mit den Besuchern der Veranstaltung im Anschluss an die offizielle Agenda spannend für die Unternehmer, Pressevertreter und andere in der Region aktive Partner.

Quelle: Sparkasse Mecklenburg-Schwerin
Scroll to Top