Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Familien-ABC erleichtert Start ins Familienleben

Aktualisierte Ausgabe ab sofort erhältlich

Schwerin – Wenn die Familie größer wird, sind Freude und Aufregung groß. Um junge Eltern auf dem gemeinsamen Weg mit ihrem neuen Familienmitglied zu begleiten, haben die Landeshauptstadt Schwerin und die Koordinierungsstelle AWO Frühe Hilfen das „Baby Willkommen“ Paket geschnürt. Neben kleinen Präsenten und Glückwünschen an die jungen Eltern enthält das Paket auch das frisch gedruckte „Familien-ABC“ mit vielen guten Tipps für den Start ins Familienleben. „Schwerin hält viele Angebote für Eltern bereit. Sie reichen von der Schwangerschaftsberatung über unseren Service, Baby Willkommen‘ bis zu Mütter- und Familientreffs. Unser Kinderbetreuungsangebot ermöglicht es, dass Mütter und Väter ihre Berufstätigkeit in den verschiedenen Entwicklungsphasen des Kindes fortsetzen können. Die Sanierung und der Neubau von Schulen und Horten sichern kurze Wege für kurze Beine und die Betreuung nach dem Unterricht”, so Oberbürgermeister Rico Badenschier bei der Übergabe der neu gestalteten Broschüre an Eltern in der Schwangerenberatungsstelle der AWO in der Arsenalstraße 38. „Bei uns holen sich viele werdende Eltern Rat und informieren sich über soziale, gesundheitliche und familiäre Fragen. Wir nutzen bei der Beratung sehr intensiv das Familien-ABC und empfehlen es daher gern weiter“, berichtet Antje Paetsch, die Eltern in der Schwangerschaftsberatungsstelle berät.

 

Conny Hartwig von der Koordinierungsstelle Frühe Hilfen hat das Familien-ABC komplett überarbeitet und aktualisiert. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Rico Badenschier hat sie die Ratgeberbroschüre in der AWO-Schwangerenberatung an Friederike Doost-Mohammadian und ihre Tochter Jalda übergeben. Foto: LHS/Michaela Christen

Mit dem Familien-ABC bekommen die Eltern einen Ratgeber an die Hand, der sie beim Heranwachsen des Kindes begleitet. Beginnend mit der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Vorschulalter bietet das Heft alle wichtigen Ansprechpartner für die verschiedenen Lebensphasen des Kindes. In der Neuauflage wurden alle Daten aktualisiert und weitere wichtige Anlaufstellen für Eltern ergänzt. Neu sind ein Verzeichnis aller Tagesmütter, die Kontakte zur Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie zur Frühförderung für Hören und Sehen. Ergänzt wurden zudem weitere Angebote für Elterntreffs und Krabbelgruppen, neu hinzugekommene Beratungsmöglichkeiten sowie musische und sportliche Angebote für Eltern mit Kleinkindern. Außerdem finden Eltern in dem Heft jetzt eine praktische Checkliste für den Mindestbedarf eines Babys.

Das „Familien-ABC” ist erhältlich bei Gynäkologen, Kinderärzten, bei Hebammen, in Schwangerenberatungsstellen, Frühförderstellen, Fachberatungsstellen, im BürgerBüro des Stadthauses sowie beim Begrüßungsservice „Baby Willkommen“. Die Informationen sind auch auf den Internetseiten der Stadt Schwerin und der AWO als Download erhältlich. Das Familien-ABC wird alle zwei Jahre aktualisiert.

Hintergrund: Schwangerschaftsberatung der AWO

Die Schwangerenberatungsstelle berät vor, während und nach einer Schwangerschaft und kann von Eltern mit Kindern bis drei Jahren in Anspruch genommen werden. Die Mitarbeiterinnen geben lnformationen & Beratung bei Kinderwunsch und zur Familienplanung, zur Sexualität und Verhütung (für Einzelpersonen, Paare, Eltern und Gruppen), zu allgemeinen Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt. Sie beraten in

rechtlichen, finanziellen und sozialen Fragen und weisen Wege zu zuständigen Ämtern und Behörden. Sie helfen, Anträge bei der Stiftung „Hilfen für Frauen und Familien Mecklenburg-Vorpommern“ zu stellen und helfen beim Umgang mit familiären Belastungssituationen.

Angeboten werden Beratung und Informationen zu vorgeburtlichen Untersuchungen und bei Pränataldiagnostik sowie bei auffälligem Befund. Außerdem können sich Schwangere hier im Schwangerschaftskonflikt nach § 218 StGB beraten lassen.

Die Beratung erfolgt vertraulich und unabhängig von Konfession und Staatsangehörigkeit. Sie ist kostenfrei und auf Wunsch anonym. Die Beratungsstelle in der Arsenalstraße 38 ist montags bis donnerstags von 9.00 – 14.00 Uhr und freitags von 9.00 – 12.00 Uhr geöffnet. Individuelle Termine können telefonisch unter 0385 565756 vereinbart werden.

Quelle: LHS

Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]