FC Hansa: Spiele der Entscheidung

In den olympischen Mannschaftssportarten, gerade mit Ball oder Puck, geht es allerorten im zwischen April und Juni in den Endspurt der verschiedenen Ligen. Das ist im Frauen-Volleyball so, im Basketball, im Handball, im Wasserball, im Eishockey oder auch im Fußball. Der FC Hansa Rostock im Endspurt der Saison 2012/13.

 

Rostock/Schwerin (MM): Der FC Hansa steht dabei nach dem 1:2 bei Babelsberg mit dem Rücken zur Wand. Nur auf Platz 15 finden sich nach 33 Spieltagen die Hansa-Kicker wieder. Platz 15 bei 20 Teams. Und Babelberg als 16. hat ein Spiel weniger als der FCH, Borussia Dortmund II als 17. sogar zwei Spiele weniger …

Die heiße Phase in der 3. Fußball-Liga ist also für den FC Hansa ein knallharter Kampf gegen den Abstieg, wobei das erste „Abstiegs-Endspiel“ bereits am heutigen 20. April im eigenen Stadion gegen Borussia Dortmund II, den Tabellen-17.,  stattfindet. Verliert das Hansa-Team auch diese Partie – ein „Sechs-Punkte-Spiel“ –  ist zwar nicht gleich „Land unter“, aber dann wird es richtig schwer…

Denn: Die folgenden Begegnungen gegen den 1.FC Saarbrücken, den Tabellen-11., am 27.April (auswärts), gegen die Kickers Offenbach, den Tabellen-14.,  am 4.  Mai (zu Hause), gegen den Karlsruher SC, den Tabellen-1., am 11.Mai und gegen den FC Rot-Weiß Erfurt, den Tabellen-13., am 18.Mai (zu Hause) werden äußerst schwierige Aufgaben. Positive Überraschungen aus Rostocker Sicht sind natürlich möglich, aber so janusköpfig wie sich der FCH in dieser Saison bisher präsentierte, könnten diese Spiele auch schnell daneben gehen …
Zumal der Druck nicht weniger wird.

Die Mannschaft von Trainer Marc Fascher ist also in den nächsten vier Wochen – Wochen der Entscheidung und mit Langzeitwirkung – also echt gefordert. Steigt der FCH gar aus der 3.Liga ab, möchte man sich die Folgen für den Verein erst gar nicht in den schlimmsten fußballsportlichen Alpträumen ausmalen.

Kaum zu glauben, dass der FCH vor 15 Jahren (Saison 1997/98, auch 1995/96) Sechster in der 1. Bundesliga war und vor 45 Jahren im Messestädte-Pokal, den späteren UEFA-Cup, 1968 gegen Nizza  (3:0/1:2) spielte und gegen den AC Florenz seinerzeit unglücklich ausschied (3:2/1:2). Unvergessen auch die Auftritte im Europapokal der Landesmeister 1991/92 gegen den FC Barcelona, als es auswärts zwar ein 0:3 gab, aber die Heim-Partie mit 1:0 gewonnen wurde.

Von den Olympia-Medaillen für den FC Hansa ganz zu schweigen (Gold 1976 durch Gerd Kische, Bronze 1972 durch Joachim Streich, Bronze 1964 durch Wolfgang Bartels, Jürgen Heinsch, Herbert Pankau und Klaus-Dieter Seehaus ganz schweigen. Dazu kommt noch zuletzt WM-Bronze und EM-Silber für den ehemaligen FC Hansa-Nachwuchsspieler Toni Kroos (FC Bayern) im DFB-Dress.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Hansa-Spieler noch einmal richtig zusammen reißen, sich bewusst werden, welche Bedeutung der Verein für die fußballsportliche Entwicklung – auch in Bezug auf den Nachwuchs – in M-V hat und welche sportiv-gesellschaftliche Stellung das Team besitzt. Dass es „geht“, dass es sportliche Erfolge auch bei einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld geben kann, haben Generationen zuvor bewiesen …

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top