Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

FC Mecklenburg bindet Nachwuchs

Oberligamannschaft mit Eigengewächsen Studier und Reuter gestärkt

Markus Studier (19) und Jelto Reuter (18)verstärken die Oberligamannschaft des FC Mecklenburg Schwerin. Beide kommen von der U19 des FCM hoch in den Herrenbereich. So schaffen auch in diesem Jahr wieder Eigengewächse des Vereins den Sprung zur 1. Mannschaft.

Markus Gaedke (sportlicher Leiter FCM) , Markus Studier und Jelto Reuter bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: Carsten Darsow

„Es macht uns stolz, dass wir auch regelmäßig Spieler aus dem gut ausgebildeten Nachwuchs unseres Vereins in die Herrenmannschaft hoch nehmen können um ihnen auch die Chance zu geben sich dort zu beweisen.“ sagt Markus Gaedke, sportlicher Leiter des FCM. „Da muss man auch sagen, dass der FC Mecklenburg in den letzten Jahren viel in den Nachwuchsbereich investiert hat und wir auch weiterhin diesen Weg gehen wollen. Somit zeigen wir, dass auch die Durchlässigkeit vom Nachwuchs in den Herrenbereich gegeben ist. Ob es dann am Ende für beide reicht und wie weit sie ankommen, wird man sehen. Letztendlich sind sie selbst dafür verantwortlich. Aber wir haben in der sportlichen Leitung entschieden den Jungs die Chance zu geben und die sollen sie auch nutzen!“ fügt Gaedke hinzu. Auch in den Vorjahren schafften immer wieder Youngster den Durchbruch zu den Herren. Im letzten Jahr Paul Stubbe, in den Jahren zuvor Tim Schmal und Evgeni Pataman, die mittlerweile auch zu festen Größen beim FC Mecklenburg geworden sind.

Interview nach der Vertragsunterzeichnung

FCM: Hallo, ihr beiden. Erzählt uns doch mal etwas von Eurem bisherigen sportlichen Werdegang.

Markus Studier: Ich war bis zur C-Jugend in Anklam. Bin dann nach Neubrandenburg in die Sportschule gewechselt. Dort war ich knapp drei Jahre und bin dann zur B-Jugend hier nach Schwerin zum FCM gekommen.

Jelto Reuter: Ich hab von der F- bis zur D-Jugend beim ESV Schwerin gespielt und bin dann ab der C-Jugend zum FCM – damals noch Eintracht – gewechselt und seitdem bin ich hier.

FCM: Nun habt Ihr in der U19 des FCM auch Regionalliga gespielt. Habt ihr da viele Erfahrungen sammeln können?

Markus Gaedke (sportlicher Leiter FCM) und Jelto Reuter bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: Carsten Darsow

Markus: Ja, zum Anfang der Saison war ich zwar leider noch verletzt, aber es war schon eine gute Erfahrung! Zumal die Gegner dort auch Energie Cottbus oder 1.FC Magdeburg heißen.

Jelto: Klar! Es war eine Riesenumstellung. In der Verbandsliga war oder ist es auf jedenfall einfacher gewesen als Stürmer viele Tore zu schießen. Aber es war auf jeden Fall eine neue Erfahrung! Es war auch Klasse um sich weiterzuentwickeln. Einfach weil Regionalliga deutlich schneller und härter ist. Aber es war natürlich auch toll, Spiele gegen Chemnitz oder Rot-Weiß Erfurt zu machen – also grade Mannschaften die man auch mal in der 3.Liga im Fernsehen sieht. Das hat uns viel Spaß gemacht und hat uns auch weitergebracht.

FCM: Ihr wart ja auch hier in Schwerin auf dem Sportgymnasium? Wie ist das alles miteinander vereinbar? Viel Training, Schule, am Wochenende noch die weiten Auswärtsfahrten. Das nimmt schon ordentlich Zeit in Anspruch oder?

Jelto: Ja, das ist schon aufwendig. Ich war bis vorletztes Jahr auf dem Sportgymnasium. Da muss man schon ein bisschen gucken, dass man alles unter einem Hut bekommt. Man muss auch auf was verzichten. Das ist einfach so. Letztes Jahr war ich dann im Ausland in Italien und in diesem Jahr bin ich auf dem Fachgymnasium hier in Schwerin und da ist es deutlich einfacher, weil man nicht mehr die zusätzlichen Trainingseinheiten vormittags hat. Aber trotzdem muss man immer mit dem Training schauen – man kann zwar nicht so viel Freizeit wie andere verbringen, aber das hat man sich ja vorher so ausgesucht und das nimmt man auch gerne in Kauf.

FCM: Nun seid Ihr ja auch schon beim FCM zu einem Oberligaeinsatz bei den Herren gekommen. Über das Endergebnis (8:2) bei Hansa´s Reserve reden wir mal nicht. Aber Cheftrainer Enrico Neitzel hat Euch beide eingewechselt und nach 30 Sekunden fällt ein Tor für den FCM. Jelto´s Hereingabe bringst Du im Tor unter Markus. War das einstudiert?

Markus: Ja, das war schon ganz gut. (grinst)

Jelto: Es war für uns natürlich ganz gut, auch schon mal paar Minuten Herren Oberliga zu spielen um einfach mal das Niveau zu erfahren und ich glaube, wir beide hatten an dem Tag auch einfach Bock uns zu zeigen. Das Spiel war gelaufen und wir konnten da ganz befreit aufspielen und ja das das dann gleich so gut geklappt hat mit dem Tor von Locke nach der Vorlage von mir war natürlich ganz geil.

FCM: Du sagst Locke? Ist das Markus‘ Spitzname?

( beide lachen )

Jelto: Ja, der passt ganz gut.

Markus: Bin ich auch ganz zufrieden mit.

FCM: Was habt Ihr vor mit dem FCM in der kommenden Saison?

Markus: Auf jeden Fall von den älteren Mannschaftskollegen lernen! Herrenbereich ist ja doch etwas anderes, da müssen wir erst mal ankommen. Aber wir wollen eine gute Saison spielen und dann schauen wir wie es weitergeht.

Jelto: Genau, erst mal rein finden in den Herrenbereich, aber trotzdem möchten wir da schon auch eine Rolle spielen in der Mannschaft. Ich hab auch kein Problem, bei der 2. Mannschaft zu spielen und dort Erfahrungen zu sammeln wenn kein Platz im Kader der 1. Männer ist oder wenig Chance auf Einsatzzeiten besteht. Aber ich denke, wir beide haben die Qualität um auch der Oberligamannschaft zu helfen und deshalb möchten wir natürlich auch gerne spielen. Soviel wie es eben geht.

FCM: Ok, das ist eine Ansage die mir gefällt. Dann drücke ich Euch beiden die Daumen, viel Erfolg, bleibt verletzungsfrei und ich wünsche mir viele weitere „30 Sekunden nach der Einwechslung Tore“ von Euch.

Jelto und Markus: Vielen Dank! Wir werden Gas geben.

Autor und Interview: Carsten Darsow

Ähnliche Beiträge

Leichenfund im Schweriner Pfaffenteich

Am gestrigen Morgen entdeckten gegen 06.45 Uhr zwei junge Frauen einen leblosen Körper im Pfaffenteich. Polizei und Feuerwehr eilten zum Einsatzort. Durch die Kameraden der Berufsfeuerwehr wurde eine weibliche Leiche aus dem Wasser geborgen. Bei der Person handelt es sich um eine 68-jährige Frau aus Boizenburg. Es gibt derzeit keine Hinweise auf eine Straftat. Eine […]

Schweriner Light Ride-Motorraddemo

Am 31.08.2019 findet die »Schweriner Light Ride-Motorraddemo« für krebskranke und sozial schwache Kinder statt. Erwartet werden ca. 300 Teilnehmer, die gegen 20.00 Uhr vom Treffpunkt »Berta-Klingberg-Platz« aus durch die komplette Innenstadt fahren werden. Der Aufzug kann eine Länge bis 2 km erreichen. Ziel und Ende der Demo ist das Südufer des Pfaffenteiches. Die geplante Ankunft […]

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]