Feldtmann kulturell in der Stadtbibliothek

Konzert am 27.September im Perzina-Saal

BiboAm 27.September 2009 um 17.00 Uhr lädt die Stadtbibliothek Schwerin in den Perzina-Saal zu „Feldtmanm kulturell“ ein.

Aufgeführt wird György Kurtág „Kafka-Fragmente“ op. 24 mit Frauke Albert, Sopran, und Maja Hunziker, Violine.

Alexandra Brecht wird eine Einführung geben.

Der Eintritt als Spende von 10,00 Euro ist an der Abendkasse zu entrichten.
Die Gesamteinnahme kommt dabei der musikalischen Nachwuchsförderung zugute.

Zu Frauke Aulbert, Koloratursopran

Die Sängerin mit dem außergewöhnlichen Stimmumfang von knapp vier Oktaven studierte zunächst Literatur- und Musikwissenschaften an der Universität Kiel, seit Oktober 2004 Gesang und Gesangspädagogik in Hamburg bei Prof. Tuula Nienstedt. 2002 – 2005 war sie Mitglied des Opernchorensembles der Oper von Santa Cruz, Teneriffa.

Sie besuchte Meisterkurse u.a. bei den Vocal-Performern Lauren Newton, Sainkho Namchylak, David Moss und Michael Vetter. Improvisation und (Ur-)Aufführung oft eigens für sie komponierter Musik führten Frauke Aulbert u.a. nach Berlin, Hamburg, Rotterdam und Avignon. 2009 singt sie am Antares-Musiktheater, Hamburg, die Solo-Oper Miss Donnithorne’s Maggot von Peter Maxwill Davies.

Für die Interpretation der INDIANERLIEDER wurde ihr 2009 von der Stockhausen-Stiftung der erste Preis verliehen. Frauke Aulbert spezialisierte sich auf Neue Musik und kombinierte Bewegungs- und Vokal-Performance. Neben der klassischen Ausbildung arbeitet sie mit ‚erweiterten‘ Gesangstechniken wie Obertongesang oder Knarren etc., welche sie auch in traditionelles Repertoire einbaut. Zur Zeit schreibt sie an ihrer Diplomarbeit zum Thema ‚Obertongesang in zeitgenössischer Musik‘. www.stimmkuenstlerin.de

Zu Maja Hunziker, Violine

Die Geigerin Maja Hunziker wurde in der Schweiz geboren und sutdierte zunächst in Basel bei Alexander van Wijnkoop. Danach folgten Studienjahre bei Marco Rizzi in Detmold, wo sie mit dem künstlerischen Reifediplom abschloss, sowie ein Aufbaustudium bei Christoph Schickedanz in Hamburg.
Weitere wichtige Impulse bekam sie u.a. durch die Zusammenarbeit mit dem Guarneri Quartett, dem Auryn Quartett oder dem Vermeer Quartett sowie über Meisterkurse bei Stephan Picard und Christian Tetzlaff.

Als Solisten trat Maja Hunziker bereits mit mehreren Orchestern auf und zahlreiche Auftritte führten sie nach ganz Europa sowie nach Taiwan.
Heute lebt Maja Hunziker als freischaffende Musikerin in Hamburg und ist festes Mitglied mehrerer aktiver Kammermusikensembles, so zum Beispiel des Nathan Quartetts, welches eine eigene Konzertreihe in Hamburg und in Basel veranstaltet.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:50 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top