„Feldtmann Kulturell“ mit dem Boulanger Trio

Konzert am 26. September im Perzina-Saal der Stadtbibliothek

Das Boulanger Trio hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem der gefragtesten Klaviertrios Deutschlands  entwickelt. Publikum und Presse schätzen vor allem sein hingebungsvolles, empfindsames und leidenschaftliches Spiel und seinen unverwechselbaren Klang.

So bezeichnete die „Welt“ eine Aufführung  des Trios als „unwiderstehlich“, der Komponist Wolfgang Rihm schrieb in einem Brief an das Trio: „So interpretiert zu werden, ist wohl für jeden Komponisten ein Wunschtraum.“ Gegründet wurde das heute in Berlin ansässige Ensemble Anfang 2006 in Hamburg. Bereits wenige Monate später wurde es als eines von weltweit acht Klaviertrios zum 5th Melbourne International Chamber Music Competition eingeladen.

Im September 2007 gewann das Trio den 4th Trondheim International Chamber Music Competition in Norwegen. Anfang 2008 wurde dem Trio der Annemarie und Hermann Rauhe Preis für Neue Kammermusik  verliehen. Inzwischen hat es sich als eines der wenigen Full-Time-Klaviertrios der Kammermusikszene etabliert.

Das Trio konzertierte beim Heidelberger Frühling, bei den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker und auf dem Schleswig-Holstein Musik Festival. Regelmäßige Auftritte führen die drei Musikerinnen in die großen Säle wie die das Konzerthaus Berlin, die Cité de la musique Paris und die Wigmore Hall London. In der kommenden Saison ist das Trio erstmalig im Festspielhaus Baden-Baden und im Palais des Beaux Arts Brüssel zu Gast. Im April 2008 feierte es sein Debüt im Großen Saal der Berliner Philharmonie mit Beethovens Tripelkonzert.

Wichtige Lehrer und Mentoren des Ensembles waren Hatto Beyerle, Ferenc Rados, Niklas Schmidt und Menahem Pressler. Weitere musikalische Anregungen erhielten die drei Musikerinnen von Alfred Brendel. Klassische und romantische Musik sind dem Ensemble ebenso wichtig wie die Auseinandersetzung mit der zeitgenössischen Kammermusik. So arbeiten die Musikerinnen mit Komponisten wie Wolfgang Rihm und Matthias Pintscher zusammen.

Die erste CD mit Werken von Wolfgang Rihm, Clara Schumann und Robert Schumann wurde 2008 bei ARS Produktion veröffentlicht. Ebenfalls bei ARS erschien im Mai 2009 eine CD mit Werken von Camille Saint-Saëns und Gabriel Fauré sowie der deutschen Ersteinspielung der Triowerke von Lili Boulanger.

Das Trio benennt sich nach den Schwestern Nadia und Lili Boulanger, die den Musikerinnen durch ihre außergewöhnlichen Persönlichkeiten und ihren kompromisslosen Einsatz für die Musik eine große Inspirationsquelle sind. Ihre Musikbegeisterung geben sie ambitioniert weiter: zum Beispiel durch Schulbesuche im Rahmen des „Rhapsody in School“-Projekts des Pianisten Lars Vogt.

Termin:
Sonntag, 26. September 2010, 17:00 Uhr, Perzina-Saal
Eintritt als Spende von 10,00 Euro an der Abendkasse.
Die Gesamteinnahme kommt der musikalischen Nachwuchsförderung zugute.
Das  Boulanger Trio
Karla Haltenwanger, Klavier
Birgit Erz, Violine
Ilona Kindt, Violoncello
Werke von W. A. Mozart, Hans Werner Henze und Robert Schumann

Weitere Informationen unter: www.boulangertrio.com

*
Preis nicht verfügbar Mehr Info: Yadore* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
*
Preis nicht verfügbar Mehr Info: Yadore* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 28. September 2022 um 00:31 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top