Filmkunstreihe im Capitol: „Wunderkinder“

Kriegsdrama mit Kai Wiesinger Gudrun Landgrebe und Konstantin Wecker

Die ''Wunderkinder'' Abrascha, Hanna und LarissaZum Film:
Die begabte Jung-Pianistin Larissa (Imogen Burrell) und der hochbegabte Violinist Abrascha (Elin Kolev) werden in Osteuropa als Wunderkinder der klassischen Musik gefeiert. Während der Zweite Weltkrieg seinen Lauf nimmt, spielen die beiden Kinder in den größten Konzertsälen Russlands, vor Parteielite und Stalin höchstpersönlich. Als die deutsche Brauerstochter Hanna (Mathilda Adamik), welche selbst eine talentierte Geigerin ist und sich nichts sehnlicher wünscht als von Larissa und Abrascha unterrichtet zu werden, an die Wunderkinder herantritt, reagieren diese zunächst verhalten. Erst als ihre Lehrerin Irina Salmonova (Gudrun Landgrebe) einwilligt, Hanna eine Chance zu geben, entwickelt sich zwischen den Kindern eine innige Freundschaft, die durch die Ausschreitungen des Krieges auf eine harte Probe gestellt wird.

Wunderkinder – Drama – Deutschland – 2011 – Ohne Altersbeschränkung
So. 11.12.2011 um 10.30 Uhr und 17.30 Uhr, Mo. 12.12.2011 um 17.30 Uhr


Produkttipps

Nach oben scrollen