Fortbildung Mobbing und Cybermobbing

Der Paritätische MV gibt Einblicke in die Medienwelt von Jugendlichen – 9. Juni im Medienhaus Nord

Schwerin – Mobbing bedeutet, andere Menschen ständig bzw. wiederholt und regelmäßig zu schikanieren, zu quälen und seelisch zu verletzen, beispielsweise Mobbing in der Schule, am Arbeitsplatz oder im Sportverein. Findet das Mobbing im Internet statt, spricht man von Cybermobbing. Private Fotos oder Gerüchte stehen plötzlich im Netz, Beleidigungen landen anonym auf dem Handy, auf Facebook oder im E-Mail-Postfach. Niemand ist vor Cybermobbing gefeit – prinzipiell kann jeder zum Opfer werden. Allerdings lässt sich das Risiko verringern. Bei dieser Fortbildung erhalten Sie einen Einblick in die Medienwelt von Jugendlichen, welche Risiken es gibt und welche rechtlichen Folgen bestimmte Handlungen haben können.

Inhalte der Fortbildung werden sein:
– Allgemeine Informationen/Zahlen zu Mobbing und Cybermobbing
– Entstehen von Mobbingsituationen
– Cybermobbing – Handy, Sexting, Selfis, Communities etc.
– Rechtliches
– Vorbeugen und Handeln bei Cybermobbing

Die Fortbildung richtet sich an MultiplikatorInnen in der Kinder- und Jugendarbeit.

Wann:
Dienstag 9. Juni 2015 von 10 – 15 Uhr
Wo:
Casino des Medienhauses Nord
Gutenbergstraße 1, 19061 Schwerin
Referentin:
Frau Birgit Grämke, Landeskoordinierung für Suchtvorbeugung
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich verbindlich bis zum 12.05.2015
per Fax oder Mail an
Veranstalter:
Der Paritätische Mecklenburg- Vorpommern,
Gutenbergstraße 1, 19061 Schwerin
Teilnehmerbeitrag:
35,00 Euro

Rückfragen bitte an:
Ursula Schumacher, Tel.: 0385-59221-16
E-Mail: ursula.schumacher@paritaet-mv.de

Weitere Infos unter www.paritaet-mv.de


Produkttipps

Nach oben scrollen