Frauen verändern die politische Kultur

Ihre Kandidatinnen für die Kommunalwahlen am 7. Juni stellte die Schweriner SPD am vergangenen Wochenende beim „Frauenfrühstück“ im Willy-Brandt-Forum rund 50 interessierten Schwerinerinnen vor.
„Eine andere politische Kultur wäre an vielen Stellen wünschenswert. Und es gibt viele kompetente Frauen, die daran mitwirken könnten und sollten“, so Astrid Lukas, die Kreisvorsitzende der SPD Schwerin. Und weiter: „Durch persönliche Gespräche mit aktiven Politikerinnen wollen wir bei Frauen Interesse für politisches Engagement wecken.“

Dass mehr Frauen in der Politik den Politikstil ändern können, daran glauben laut einer Umfrage 83 Prozent der Frauen und fast ebenso viele Männer (76 Prozent). Die SPD will mit ihren zwölf Kandidatinnen bei der Wahl zur Stadtvertretung dazu beitragen.

20090323_SPD_Frauenfr__hst__ck.jpgDie SPD-Kreisvorsitzende Astrid Lukas (stehend) begrüßte die Schwerinerinnen zum Frauenfrühstück im Willy-Brandt-Forum.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:49 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top