„FrühjahrsErwachen“ mit Kunst und Trubel

Am 4. Mai wird der Schweriner Kultur- und Gartensommer eröffnet

Am Sonntag, dem 4. Mai, wird mit viel Kunst und Trubel die Eröffnung des Schweriner Kultur- und Gartensommers 2014 gefeiert. Das Fest beginnt um 13 Uhr auf dem Markt. Sodann sorgen die mobile Jazzband The Marching Saints aus Rostock, die trommelnden ATARIÑAS sowie Trompeten und Saxophone der Kunst- und Musikschule ATARAXIA in den Straßen der Innenstadt für heiße Rhythmen. Vollblutmusiker Henri Stabel lässt um 13.30 Uhr beim “Klockenschauster” in der Münzstraße und um 14.30 und 16 Uhr auf dem Markt mit großer Stimme Weltmusik erklingen.

Lisbeth&Stotco bringen um 14.30 und 16.30 Uhr beim “Klockenschauster” und ab 15.30 Uhr am Dom mit Gitarre und Gesang eigene Songs, Folk und Pop zu Gehör. Wer beim Straßentheater des Komödianten This Maag stehen bleibt – 13.45 und 14.45 Uhr in der Schloßstraße/Ecke Puschkinstraße und 15.45 Uhr in der Mecklenburgstraße vor der ehemaligen Post – muss mit stark beanspruchten Lachmuskeln rechnen. Auch wird man sonderbare Gestalten in den Straßen treffen, denn Clown Fine und Clown Kiki, ein Spielmann mit seiner Laute, frühlingsbunte Blumenkinder, der Schlossgeist „Petermännchen“, BUGA-Maskottchen „Fiete“, ein Herr auf hohem Rad sowie Herrschaften des Schlossvereins sind unterwegs und verbreiten gute Laune. Edles Material und raffinierte Mode gilt es zu bewundern, wenn um 15 Uhr auf dem Markt in einer Filzmodenschau die Designerinnen Martina Weiß und Martina Zinkowski persönlich ihre Kreationen präsentieren.

Das Staatliche Museum Schwerin am Alten Garten bietet an diesem Tag von 10 bis 18 Uhr seinen Gästen die Möglichkeit, für nur 1,- Euro die Ausstellung Die Revolution der Romantiker FLUXUS made in USA zu besuchen. Das Kunsthaus KONTOR zeigt mit „Der Wasserspiegel“ eine neue Ausstellung und im KlangWert in der Friedrichstraße stellt neben Lyrik und Musik Annegret Fahr ihre Bilder vor.

Für Pflastermüde gibt es Liegestühle mitten auf dem Markt und wer seinen Kaffee zu Gesang & Saitenspiel genießen möchte, sollte im FEINSPITZ einkehren.
Doch damit nicht genug, denn auch zum Stöbern in offenen Läden, Boutiquen und Einkaufszentren lädt dieser Sonntagnachmittag ein und am Großen Moor wartet ein kleiner aber feiner Kunsthandwerkermarkt auf seine Gäste.

Quelle: Kulturbüro Schwerin

Zuletzt aktualisiert am 27. September 2022 um 12:55 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top