Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Fünf Jahre Schweriner Hospizstiftung

Stiftungsrat zieht positive Bilanz

Übergabe der Zustiftung durch Herrn Henning Sellmann (Foto: Schweriner Hospizstiftung)Fünf Jahre nach der Gründung haben die Mitglieder des Stiftungsrates der Schweriner Hospizstiftung auf ihrer letzten Sitzung im Jahr 2014 eine positive Bilanz der bisherigen Arbeit gezogen. „Seit der Gründung der Stiftung wurde 42.515,00 € zugestiftet und 88.925,25 € gespendet. Wir danken allen für ihre Spendenbereitschaft. Durch diese große Unterstützung konnten wir bisher 77.406,74 € zur Unterstützung von Projekten der Hospizarbeit in der Landeshauptstadt auszahlen. Im zu Ende gehenden Jahr wurde ein Niedrigbett für das Hospiz am Aubach finanziert und die ehrenamtliche Arbeit des Caritas Hospizdienstes und des Hospizvereins Schwerin e.V. maßgeblich unterstützt. Die Zustiftungen wurden angelegt und sind der Kapitalstock für die Arbeit in den nächsten Jahren. Wir werben weiter aktiv um Zustiftungen, um im kommenden Jahr die Selbstständigkeit der Stiftung zu beantragen“, sagte die Stiftungsratsvorsitzende Christiane Lazarus.

„Besondere Höhepunkte des Jahres waren das traditionelle Benefiz-Volleyballturnier im September und das Bläserkonzert der Goethles und Goethelinos zu Gunsten der Stiftung. Auch auf dem Wiesenfest von SOZIUS gGmbH und Augustenstift konnte mit einem interessanten Quiz viel Publikum begeistert werden“, erklärte Lazarus.

Im Rahmen der Jahresabschlusssitzung konnte der Stiftungsrat zudem eine weitere Zustiftung in Höhe von 1.600 € durch Herrn Henning Sellmann, von der Apotheke am Marienplatz, anlässlich des 160-jährigen Bestehens der Apotheke, entgegennehmen. Sellmann erklärte: „Ich möchte mit meiner Zustiftung die ehrenamtliche Hospizarbeit fördern, die einen wichtigen Beitrag für ein würdevolles Sterben zu Hause, im Hospiz oder in der Klinik, leistet.“


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]