Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Fußball und Menschenrechte: „Offside – Frauen im Abseits“

Amnesty-Kino am 3. Juli 2014 in Schwerin

Fußball und Menschenrechte – Amnesty International und das Kino unterm Dach leisten einen gemeinsamen Beitrag zur Fußball-WM! – Film „Offside – Frauen im Abseits“ am 3. Juli um 19.30 Uhr in der Aula der VHS, Puschkinstr. 13, 19055 Schwerin.

Die Fußball-Weltmeisterschaft ist in vollem Gange. Sie ist ein sportliches und mediales Großereignis. Zwar ist Fußball immer noch eine sehr männlich geprägte Sportart. Aber Mädchen und Frauen begeistern sich heute überall auf der Welt dafür, als Zuschauerinnen oder als Spielerinnen. Überall? Auch iranische Frauen lieben Fußball! Aber im Iran sind Zuschauerinnen in Fußballstadien verboten. Dass sie den „Platzverweis“ nicht akzeptieren und mit welch findigen Mitteln sie sich widersetzen, dokumentiert der Film „Offside“. Für die jungen Iranerinnen ist Fußball viel mehr als nur ein Spiel. Für sie bedeutet der Sport Freiheit – Freiheit, sich selbstbestimmt zu bewegen und ihrem Hobby zu frönen. Der Film führt uns nach Teheran: Weltmeisterschaft 2006, Qualifikationsspiel der iranischen Nationalmannschaft gegen Bahrain. Sechs fußballbegeisterte iranische Mädchen beschließen, sich als Jungen zu verkleiden, um das Spiel im Azadi-Stadion von Teheran live erleben zu können. Kann das gut gehen?

Der Film des iranischen Regisseurs Jafar Panahi, gedreht an Originalschauplätzen mit LaiendarstellerInnen, zeigt auf ironisch-komische Art die Beschränkungen und Beschränktheiten in der iranischen Gesellschaft auf. Die fußballbegeisterten jungen Frauen und die für die Einhaltung der Ordnung und der Sitten zuständigen Soldaten im und vor dem Stadion – da prallen Welten aufeinander. Aber unterkriegen lassen sich die jungen Frauen nicht! Ein atmosphärisch dichter Fußballfilm an der Schnittstelle zwischen Dokumentation und Komödie mit der Botschaft, dass sich Lebensfreude und -lust des iranischen Volkes auf Dauer nicht von politischen und religiösen Restriktionen zügeln lassen.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]