Gartenlaube brannte nieder

In Schwerin ist am späten Montagabend eine Gartenlaube fast vollständig niedergebrannt.

Der durch das Feuer angerichtete Sachschaden wird ersten Schätzungen zufolge auf ca. 4.000 Euro geschätzt. Zwei zufällig vorbeikommende Bundeswehrangehörige bemerkten kurz nach 22 Uhr das Feuer in der Kleingartenanlage „Langenwisch“ im Stadtteil Krebsförden und informierten die Polizei. Die Feuerwehr kam kurz darauf zum Löscheinsatz. Die Polizei hat am Brandort bereits die Ermittlungen aufgenommen und Spuren gesichert. Nach ersten Erkenntnissen wird Brandstiftung nicht ausgeschlossen. Das Kriminalkommissariat in Schwerin (0385/ 20702222) ermittelt in diesem Fall und sucht noch mögliche Tatzeugen.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:09 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top