Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Gartenroute im Rennen um ADAC-Tourismuspreis

„Musische Schlossgärten“ erstrecken sich über Schwerin, Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim

Die gemeinsame Gartenroute der Landeshauptstadt Schwerin mit den Landkreisen Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim ist für den ADAC Tourismuspreis 2015 nominiert. Die Gartenroute „Musische Schlossgärten“ ist ein Vorhaben innerhalb der Metropolregion Hamburg. „Die Landeshauptstadt Schwerin und die Landkreise haben auch in touristischer Hinsicht ein großes gemeinsames Potential, das wir mit der Gartenroute zu einem attraktiven Angebot bündeln, von dem unsere Gäste, aber auch die Bürgerinnen und Bürger profitieren“, so Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow. Die Preisverleihung findet am 4. Februar im Rahmen der Messe Reisen Hamburg statt. Die Jury teilte nach einer Präsentation der nominierten Projekte am letzten Sonnabend in Hamburg mit, dass die Gartenroute sich unter den ersten drei Platzierten befindet. Verbunden mit dieser Nominierung ist die Möglichkeit, das Projekt Gartenroute am Gemeinschaftsstand des ADAC Tourismuspreises auf der Reisemesse zu präsentieren.

Hintergrund:

Gartenroute „Musische Schlossgärten“
Die Gartenroute „Musische Schlossgärten“ (Route 10) in Westmecklenburg richtet sich an Garten- und Kulturliebhaber, Radwanderer, Wanderer und Landurlauber und knüpft unmittelbar an die Halbinsel Priwall und den Ostseefernradweg an. Sie führt vom Schlosspark Kalkhorst zur Schlossinsel und Schlossparkanlage Bothmer in Klütz, weiter zum Schlosspark Wiligrad am Schweriner Außensee und dann zum Schlossgarten Schwerin auf der Schlossinsel am Schweriner Innensee. Entlang des Uferweges „Franzosenweg“ führt diese Route weiter zum Dorfschullehrergarten im Freilichtmuseum Mueß und zum neu restaurierten Schlosspark in Raben-Steinfeld, der sich ebenfalls am Schweriner Innensee befindet. Die nächsten Stationen sind das Jagdschlossensemble Friedrichsmoor in der Lewitz und der Schlosspark Ludwigslust. Weiter in Richtung Herzogtum Lauenburg geht es zur Parkanlage des Landgestüts Redefin und zur restaurierten Klosteranlage Zarrentin am Schaalsee. Von hier schließt sich der Rundkurs mit dem Weg zum Ausgangspunkt Schloss Kalkhorst zur Halbinsel Priwall oder direkt nach Lübeck.

Quelle: LHS


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]