Gefährliche Körperverletzung auf dem Obotritenring

Zeugen schritten ein und hielten Täter fest

Ein 40-jähriger Schweriner musste in der Nacht zu Samstag nach einer körperlichen Attacke verletzt ins Schweriner Klinikum eingeliefert werden. Der Mann war gerade auf dem Obotritenring unterwegs, als es im Bereich der Einmündung Gerhard-Hauptmann-Straße zur Auseinandersetzung kam. Der Geschädigte wurde durch einen polizeibekannten 34-jährigen Schweriner angepöbelt und ohne Vorwarnung geschlagen. Noch am Boden liegend trat der Täter auf sein wehrloses Opfer ein.

Erst zwei 32- und 51-jährige Zeugen, welche beherzt dazwischen gingen, konnten diesen von seinem Opfer trennen. Der offensichtlich alkoholisierte Angreifer wurde bis um Eintreffen der Polizei festgehalten. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung wurde eingeleitet. Die Polizei bedankt sich an dieser Stelle noch einmmal für das couragierte Eingreifen der Zeugen.

Zuletzt aktualisiert am 4. Oktober 2022 um 01:29 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top