Gegen sämtliche Regeln des Straßenverkehrs verstoßen

24-jähriger Schweriner fuhr zu schnell, missachtete Verkehrsregeln, war mit falschen Kennzeichen unterwegs, hatte keine Fahrerlaubnis…

Am Dienstagnachmittag wurde die Polizei von einem Fahrschullehrer über einen auffällig fahrenden PKW auf dem Schweriner Dreesch informiert. Dass die Beschreibung „auffällig“ noch untertrieben ist, stellte sich im Zuge der nach kurzer Fahndung erfolgten Fahrzeugkontrolle sowie der anschließenden Ermittlung heraus. So war der Verkehrssünder mit stark überhöhter Geschwindigkeit im Bereich Mueßer Holz unterwegs und missachtete das Rotlicht einer Ampel. Er gefährdete durch seine Fahrweise zudem einen Spaziergänger mit seinem Hund am Kreisverkehr Hamburger Allee/ Kantstraße. Der ältere Herr konnte sich nur durch einen Sprung vor dem Fahrzeug retten.

Bei der Kontrolle des Fahrzeugs und des 24-jährigen Fahrers stellte sich heraus, dass an dem Fahrzeug unterschiedliche Kennzeichen befestigt waren. Eines der Kennzeichen war sogar zur polizeilichen Fahndung ausgeschrieben. Zudem war das Auto nicht für den öffentlichen Verkehr zugelassen und es bestand kein Versicherungsschutz. Mehr noch: der 24-jährige Schweriner war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand außerdem unter Alkohol- und Drogeneeinfluss. Gegen den Mann wurde ein umfangreiches Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Produkttipps

Nach oben scrollen