Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Gekämpft – verloren

Mecklenburger Stiere ohne Chance gegen den Tabellenführer und Meister der 3. Liga

Schwerin (pb): In der Schweriner Stierkampf-Arena (Sport- und Kongresshalle) unterlag der Gastgeber dem Tabellenführer der 3. Liga TSV Altenholz mit 26:32 (13:17). Vor 1.481 Zuschauern konnte der Gastgeber dem TSV Altenholz den Schneid nicht abkaufen. Die Gäste gingen 0:1 in Führung (Christopf Reinert). Stiere-Kämpfer Johannes Prothmann konnte zwar ausgleichen (1:1), aber schnell stand es 1:4. Mark Mathias Pedersen warf den Anschluss zum 4:5, doch im weiteren Spielverlauf führten die Gäste immer wieder mit 2/3 Toren. Bevan Calvert gelang zwar mit einem Tempogegenstoß der Anschluss zum 8:9, aber postwendend schlug Altenholz zurück. 8:10, 9:12, 10:14, 11:16, Pausenpfiff 13:17.

Die Stiere kommen gut ins Spiel, Evangelidis gelingt das Tor zum 16:17, Geburtstagskind Magnus Aust trifft zum 17:18 und Johannes Prothmann wieder zum  Anschluss 20:21. Doch ein Ausgleich oder gar eine Führung gelingt den Stieren nicht. Im Gegenteil, Altenholz baut seine Führung aus (20:24). Über die Spielstände 22:26, 23:28, 23:30, 24:31, 25:32 verliert Schwerin gegen den 3. Liga Meister der Saison 2016/17 mit 26:32.

Nächsten Sonntag kommt mit dem HSV Hamburg ein etwa gleich starkes Team, garantiert wieder ein spannendes Spiel. 500 Eintrittskarten soll Hamburg bereits geordert haben.

Schwerin spielte mit: Kominek, Panzer; Curcic 4, Pedersen (4/2); Grämke, Prothmann 2, Marangko 1, Evangelidis (4), Finkenstein (2), Aust (6/1), Gutmanis, Weinand, Calvert (3)

Für das letzte Punktspiel am 30. April 2017 in der „Stierkampf“-Arena Sport- und Kongresshalle Schwerin bietet EVENTIM sports erstmalig sein neues Ticketsystem online an. Über die Homepage der Mecklenburger Stiere gelangt man zu diesem neuen Ticketverkauf.

Trainerstimmen

Mannhard Bech, Altenholz: Gewonnen, zwei Punkte erkämpft. Wir wissen seit Januar, daß wir nicht aufsteigen werden/dürfen – kein Geld!

Danny Anclais, Schwerin: Glückwunsch zum Sieg, wir waren heute nicht gut. Nächsten Sonntag gegen den HSV hoffe ich auf viele Zuschauer.

Impressionen

Spielszene 1. Halbzeit; Foto: P. Bohne

Spielszene 2. Halbzeit; Foto: P. Bohne

Trainerstimmen, rechts Gästetrainer Mannhard Bech. Foto: P. Bohne


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]