Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Geld für neue Drehleiter der Schweriner Berufsfeuerwehr

Innenminister Caffier: Land investiert in moderne Ausstattung

Lorenz Caffier (Foto: CDU)

Lorenz Caffier (Foto: CDU)

Die Berufsfeuerwehr Schwerin plant, ein 20 Jahre altes Fahrzeug im Jahr 2018 durch ein neues zu ersetzen. Das Land hilft bei dieser Investition und stellt 392.000 Euro als Sonderbedarfszuweisung zur Verfügung. Innenminister Lorenz Caffier, der heute den Förderbescheid an die Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Schwerin Frau Angelika Gramkow übergab, sagte: „Die Berufsfeuerwehr muss in Notfällen oder bei Gefahren schnell, qualifiziert und sicher Hilfe leisten, sei es beim Löschen von Bränden oder Retten von Menschen aus Gefahrensituationen, nicht nur in der Stadt Schwerin, sondern die Berufsfeuerwehr ist auch überörtlich im Einsatz und deshalb über die Stadtgrenzen hinaus von Bedeutung.“ In der Regel gibt es bei Feuerwehrfahrzeugen eine Drittelfinanzierung (je 1/3 Land, Mittel aus der Feuerschutzsteuer und Eigenanteil). Bei besonders kostenintensiven Beschaffungen kann das Innenministerium im Einzelfall eine höhere Förderung genehmigen. „Für die neue Drehleiter der Berufsfeuerwehr Schwerin fördern wir 50 % der zuwendungsfähigen Kosten, das ist ein richtiges und wichtiges Signal an die Stadt und die Feuerwehr. Denn im Ernstfall kommt es darauf an, möglichst viele Einsatzkräfte verfügbar zu haben und am Einsatzort auf breite technische Möglichkeiten zugreifen zu können“, so Minister Caffier.

Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow betonte bei der Übergabe: „Die Stadtvertretung ermöglicht auf Basis des Brandschutzbedarfsplans notwendige Investitionen in eine leistungsfähige Feuerwehr und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Ich danke dem Innenministerium, das die Beschaffung der sehr kostspieligen Technik fördert. Allein könnten wir diese Investitionen nicht stemmen.“

Innenminister Lorenz Caffier überreichte einen Förderbescheid über 392.000 Euro an Schwerins Oberbürgermeisterin Gramkow. (Foto: LHS)

Innenminister Lorenz Caffier überreichte einen Förderbescheid über 392.000 Euro an Schwerins Oberbürgermeisterin Gramkow. (Foto: LHS)

Bei dem neuen Fahrzeug wird es sich um eine Drehleiter DLA(K) 30 in der Ausführung mit abwinkelbarem Leiterteil handeln. Diese Bauform hat sich in den letzten Jahren bei den örtlichen Gegebenheiten beispielsweise mit zurückgesetzten Dachgeschossen in der Schweriner Altstadt oder auch den Einschränkungen in der Beweglichkeit des Leiterparks auf Grund von Straßenbahnoberleitungen bewährt. Das Altfahrzeug ist zwar noch einsatzfähig, der Aufwand für die Instandsetzung und das Ausfallrisiko werden aber immer größer.

Der Ersatzneukauf bringt zudem die Einhaltung der neuesten Normgebung sowie eine umfassende Gewährleistung des Herstellers innerhalb der vereinbarten Fristen. Hierdurch ist insbesondere in den ersten Jahren eine Entlastung des städtischen Finanzhaushaltes zu erwarten.

 

Quelle: Ministerium für Inneres und Sport/LHS


Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]