Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Gelernt wird da, wo man zu Hause ist!

Schweriner Arbeitsagentur verleiht Ausbildungszertifikate 2015

Die Schweriner Arbeitsagentur würdigt seit 2008 in jedem Jahr herausragende Anstrengungen bei der beruflichen Bildung junger Menschen mit einem „Nachwuchszertifikat“. 2015 konnten erneut drei Unternehmen in Westmecklenburg diese besondere Auszeichnung in Empfang nehmen – die Fertigungstechnik Nord GmbH in Gadebusch, die rihaWeserGold Getränkegruppe am Standort Dodow sowie die HTI Feldtmann KG in der Landeshauptstadt.

 

Das Lernen geht weiter

Die Ausbildungsverantwortlichen Thorsten Wignanek (l.) und Carola Burmeister freuen sich mit Niederlassungsleiter Christian Friedrich über die Auszeichnung von Agenturchef Dirk Heyden (r.) . (Foto: Arbeitsagentur Schwerin)Haustechnik, Tiefbau, Industrietechnik – HTI Feldtmann ist ein spezialisierter Fachgroßhändler, der Handwerker, Bau- und Versorgungsunternehmer sowie Garten- und Landschaftsbauer beliefert. Das Unternehmen mit neun Niederlassungen in Norddeutschland zählt zu den Top-Arbeitgebern der Republik. Eine Umfrage unter Mitarbeitern hat zu dieser Anerkennung geführt. Eine weitere Anerkennung hat sich die Schweriner Niederlassung jetzt verdient, die als Top-Ausbildungsbetrieb. Warum? „Hier wird auch jungen Leuten eine Chance gegeben, die vielleicht nicht mit den besten Noten kommen. Im persönlichen Gespräch werden Kompetenzen ausgelotet. Das Unternehmen zeigt Herz“, wertschätzt Dirk Heyden von der Schweriner Arbeitsagentur.

Marvin Janner (l.) und Philipp Michalski gehören zu den sechs Azubis bei der HTI Feldtmann KG in Schwerin. (Foto: Arbeitsagentur Schwerin)Dass eine solche Einstellung zu guten Ergebnissen führt, beweist Philipp Michalski. Der 22-Jährige räumt ein, dass seine Noten in der elften Klasse nicht optimal waren. Als er durch einen Bekannten auf das Unternehmen in Schwerin-Süd aufmerksam wurde, entschied er sich schnell für eine Ausbildung zum Kaufmann für Groß- und Außenhandel. Eine absolut richtige Entscheidung. Seine Abschlussprüfungen hat er bereits absolviert. Im Januar 2016 beendet er vorzeitig seine Ausbildung. Das Lernen ist damit nicht vorbei. „Ich habe Selbstvertrauern gefunden, eine gute Ausbildung hingelegt und möchte mich weiter qualifizieren“, sagt der junge Schweriner. Zum Handelsfachwirt oder Betriebswirt. Das Studium gehört zu seiner festen Vorhaben. Und zwar in naher Zukunft. Für ihn wie für viele andere der insgesamt 37 Azubis bei der HTI Feldtmann KG hat sich die Ausbildung vor Ort rentiert. Die Chancen, im Unternehmen Fuß zu fassen, stehen mehr als gut. Auch das zeichnet die mit dem Ausbildungszertifikat 2015 geehrten Unternehmen aus.

Quelle: Agentur für Arbeit Schwerin


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]