Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Gerüchte, Mythen, Falschmeldungen

Der Handysektor-Themenmonat zu Fake News

Was ist Wahrheit und was ist Lüge? Im Netz kann man sich oft nicht sicher sein. Denn neben seriöser Berichterstattung werden online – teilweise auch gezielt – Lügen und Falschinformationen verbreitet, die Nutzer/innen beeinflussen, manipulieren und verunsichern sollen. Das Jugendportal www.handysektor.de widmet sich im Vorfeld der Bundestagswahl diesem Phänomen und zeigt, was es mit Fake News auf sich hat und wie man falsche Nachrichten erkennen kann. Neben Artikeln zum Thema erscheint eine neue Infografik mit 10 Tipps zum Umgang mit Fake News. Für alle Interessierten gibt es zudem eine übersichtliche Link-Liste mit hilfreichen Tools, interessantem Hintergrundwissen und Materialien für den Unterricht. In einem interaktiven Fake News Quiz können Jugendliche ihr Wissen über Falschmeldungen auf die Probe stellen.

Quellen überprüfen im ‚Fake News Quiz’

Hinter Posts in Facebook, Twitter und Co. versteckt sich nicht immer die Wahrheit. Doch einige Kriterien helfen beim Erkennen von Falschmeldungen in sozialen Netzwerken. Im interaktiven Fake News Quiz können Jugendliche diese Tipps praktisch anwenden. Dort werden sie mit Posts konfrontiert und müssen jeweils überprüfen und entscheiden, ob es sich um eine Falschmeldung handelt.

Infografik – 10 Tipps zum Erkennen von Falschmeldungen

Um Informationen aus dem Netz beurteilen zu können, sind nicht nur die klassischen Methoden der Quellenkritik gefragt. Die Manipulation von Bildern und Videos und Stimmungsmache durch Fake News, die von Social Bots automatisiert verbreitet werden, stellen ganz neue Herausforderungen dar. Welche Methoden gegen klassische und moderne Manipulationen helfen, hat Handysektor als 10-Punkte-Checkliste in einer neuen übersichtlichen Infografik aufbereitet.

Links, Werkzeuge und Materialien für den Unterricht

Im Internet tummeln sich nicht nur Falschmeldungen, sondern auch Seiten und Projekte, die diesem Problem entgegentreten. Beim Handysektor findet sich eine ausführliche Linkliste mit Tools und Materialen, die gegen Fake News helfen können. Mit dabei sind spezialisierte Suchmaschinen, Checklisten und Tools zur Prüfung von Bildern und Videos. Für Pädagog/innen gibt es zudem eine Übersicht über Materialien, mit denen das Thema im Unterricht besprochen werden kann.

 

Handysektor bietet praktische Informationen zur sicheren Nutzung von Smartphones, Tablets und Apps. Mit aktuellen Nachrichten und Tipps unterstützt das werbefreie Angebot vor allem Jugendliche, aber auch Lehrkräfte, bei einem kompetenten Umgang mit mobilen Medien. Die Webseite ist ein gemeinschaftliches Projekt der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (mpfs). Die mecodia GmbH ist mit der Projektleitung beauftragt.


Ähnliche Beiträge

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]

Freizeit, Urlaub, Erholung und Sonderöffnungszeiten in vielen Urlaubsorten

Frau mit Einkaufstüten beim Shopping an einem Sonntag in der Schweriner Innenstadt

(Anzeige) Wer von Mecklenburg-Vorpommern hört, hat sicher Bilder von der wunderschönen Ostsee, von imposanten Steilküsten, von feinsandigen Sandstränden und von unzähligen Seen und Flüssen in unberührter Natur im Kopf. Inseln, Halbinseln, Wälder, frische Luft und atemberaubende Sonnenauf- und untergänge gehören ebenso zum nordischen Charme wie stolze Hafenstädte, Kunst und Kultur. Bei der Planung einer schönen […]

Diebstahl aus zwei Kraftfahrzeugen

Schwerin (ots) – In der Nacht von Freitag zu Samstag wurden zwei Transporter, welche in der Güterbahnhofstraße und in der Pestalozzistraße abgestellt waren, durch bislang unbekannte Täter angegriffen. Bei beiden Fahrzeugen wurde die Heckscheibe eingeschlagen. Aus den Fahrzeugen wurden Akkuschrauber und Akkubohrmaschinen entwendet. Der Gesamtschaden beträgt ca. 2100 Euro. Die eingesetzten Beamten konnten vor Ort […]