Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Ghana und Holland siegen bei VR-Bank Mini-WM

Eintracht organisiert großes Fußballfest für 160 Kinder in Schwerin

(siho/kk) Viele Wochen an Vorbereitungszeit, Stress und zahlreiche Probleme – all das war vergessen, als glückliche und aufgeregte Fußballkids in das Stadion Lambrechtsgrund zur VR-Bank Mini-WM aufliefen und ein siebenstündiges Turnier auf bestens präpariertem Rasen mit einer drehbuchreifen Eröffnungszeremonie begann: 160 kleine Sportler in Nationaltrikots marschierten unter dem Beifall der zahlreichen Besucher fahnenschwenkend und mit Nationenschildern zu den Hymnen der 32 Teams auf, alles war dem großen Turnier in Südafrika perfekt nachempfunden. Kein Wunder, dass für so einen Höhepunkt alle Startplätze frühzeitig ausgebucht und selbst aus Greifswald und Neubrandenburg Teams angereist waren. Zahlreiche fußballverrückte Helfer um Cheforganisator Klaus Krasse vom gastgebenden FC Eintracht Schwerin und ebenso viele große und kleine Sponsoren machten dieses Turnier erst möglich.

Pünktlich um 9.30 Uhr eröffnete Matthias Bungert, Vorstand der VR-Bank eG, die Miniweltmeisterschaft 2010 und gab allen Turnierkindern mit auf den Weg, dass sie heute alle Sieger sein werden. Auf vier Spielfeldern begann das Turnier mit den Gruppenspielen bei den Bambinos (Jahrgang 2000 und jünger) und bei den Bubis (Jahrgang 1997 bis 1999). Spannend waren alle Vergleiche, auch wenn manche Spiele durch die etwas geänderten Spielregeln mit vielen Toren vorprogrammiert waren.

Siegerteam Ghana (Bambinos)Ab Achtelfinale ging es dann in die sogenannte KO-Runde. Allerdings musste sich keiner der Verlierer vom Turnier verabschieden. Jeder kam so auf insgesamt sieben Turnierspiele, die je näher man den Platzierungsspielen kam, immer spannender wurden. Sehr diszipliniert waren die Eltern auf den Rängen und die Spieler auf den Plätzen. Großen Anteil daran hatten die jungen „ehemaligen Mini-WM-Spieler“ von 2006. Als Schiedsrichter hatten die C- und B-Junioren vom FC Eintracht Schwerin Verantwortung übernommen und konnten lernen, wie schwer es doch als „Schwarzer Mann“ ist; für das zukünftige eigene Verhalten auf dem Platz sicher eine wertvolle Erfahrung. Und das dieses Mal in der Mehrzahl die Muttis und Papas als Trainer und Betreuer der Mannschaften die Verantwortung tragen mussten, war gut so und Absicht. So manchem Vereinstrainer wird in Zukunft bestimmt mehr Verständnis entgegengebracht.  Besonders erwähnenswert war auch, dass sich bei diesem Turnier ein komplettes Mädchenteam beteiligte. Einige Jungs mussten mit Staunen feststellen, dass die Girls tatsächlich Fußballspielen können. Die Finals waren an Spannung fast nicht zu überbieten. Während bei den Bubis das Endspiel zwischen Niederlande und Spanien knapp 4:3 noch in der normalen Spielzeit entschieden Siegerteam Niederlande (Bubis)wurde, musste bei den Bambinos das Zielschießen die Entscheidung bringen. Mit 8:7 siegte Ghana gegen Slowenien und die „Ghanaer“ waren in diesem Moment die glücklichsten Kinder der Welt. Mit insgesamt 953 Turniertoren wurde das Versprechen des Veranstalters eingehalten, weitaus mehr Tore feiern zu können, als bei den Großen in Südafrika.

Am Ende brachte diese Mini-Weltmeisterschaft nicht nur fast 1000 Tore, sondern mindestens ebenso viele Glücksmomente bei den Kindern, Eltern, Großeltern und sonstigen Besuchern.  Mit Urkunden, Medaillen, Pokalen und kleinen Überraschungsbeuteln der vielen Teampaten wurden alle 160 Weltmeister geehrt. Den Einmarsch zum Abschluss dieser wunderschönen Veranstaltung ließ sich kein Zuschauer entgehen. Auch die mittlerweile sehr kühle Witterung hielt die Eltern nicht ab, bei Gänsehaut ihre kleinen und größeren „Stars“ mit viel Beifall zu feiern. Die einmalige Kinderkette von fast 160 WM-Spielerinnen und -Spielern riss nicht ein einziges Mal. Da waren die Kids nochmals richtig konzentriert. Traumhaft schön dieses Bild von Glück, Freude, Stolz und dem Gefühl, ein tolles Turnier gespielt und miterlebt zu haben.

Mini-Weltmeister wurden:

bei den Bambinos: Team Ghana mit Malte Justi; Leonard Fankhauser; Jon David Wollenteit; Casmo Syrbe; Hannes Loer
bei den Bubis: Team Niederlande mit Tom Leesch; Maximilian Scheel; Julian Grünert; Henrik Krone; Jelle Schacht

Herzlichen Dank an
VR-Bank, AOK-Die Gesundheitskasse; IKK-Schwerin; Block-Menü GmbH Zarrentin- Rüdiger Brümmer; Well Vita-Heilpraktikerin Sandra Böhme; Regionalgeschäftsstelle für Deutsche Vermögensberatung-Stephan Schmidt; Bezirksschornsteinfegermeister Birk Kanter; Sport Otter Schwerin „Am Hauptbahnhof“-Frank Heinermann; Allianz Generalvertreter Uwe Hellriegel; Dachdeckermeisterbetrieb Senger-Michael Strupp; Hofrichter GmbH; Goldschmiede Reeck am Marienplatz; Malerfirma Bernd Hinz; First Stop-Der Reifenprofi; Stadtwerke Schwerin GmbH; KESAP-Kessel- und Apparatebau GmbH; Autohaus Gebr. Ahnefeldt GmbH & Co KG; RIHG Landmaschinen GmbH; Ingenieurbüro Kämmerer-Herr Kämmerer; Global Hausverwaltung GmbH; Autohaus Renner GmbH Parchim-Herr Radeke; Gaststätte „Zum Oberförster“ in Seehof-Frau Wilde; Baubetrieb Pfluger in Bresegard-Herr Pfluger; Dienstleistungszentrum Schwerin-Jens Suhr; Fachanwaltskanzlei Barklage, Brickwedde, Dahlmeier, Roter in Schwerin; Rumpf Garten- und Landschaftsbau GmbH; Fa. Niemann-Agrar- und Umwelttechnik-Herr Niemann; KW Alternativ-Wärme; Gästehaus „Am See“ in Pinnow-Roland Losereit; Landhaus „Rabenhorn“ Wittenförden-Georg Dümpelfeld; Deutscher Fußballbund, Bayer 04 Leverkusen; FC Hansa Rostock; Werder Bremen; FC Bayern München; VfL Bochum; VfL Wolfsburg; Lambrechtsgrund Betriebsgesellschaft; Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern; CoSyNet GbR–Torsten Rohde und Torsten Brahm aus Holthusen; Mitarbeiter des Stadions Lambrechtsgrund; Wilko Behring und Peter Herz; Fleischerei Gollnik in Grabow; Bäckerei Herrmann in Grabow; Handelshof Schwerin; Lübzer Brauerei; Bona-Markt Uelzen; Getränkeland Neustadt-Glewe und Schwerin; EM-Promotion, Fleischwaren Schwerin, Bike- und Sporthotel Schwerin; Herr Buck; Herr Ollhoff; Herr Franke; Spieler der C1 und B1; Eltern der Kinder des FC Eintracht Schwerin.

Fotos: Roland Ollhoff


Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]