Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Glücksrad dreht sich für den guten Zweck

WEMAG spendet Einnahmen an Deutsches Rotes Kreuz

© DRK MV

© DRK MV

Schwerin – Alljährlich ist die WEMAG mit einem Messestand auf der Landwirtschaftsausstellung Mecklenburg-Vorpommern (MeLa) in Mühlengeez vertreten, um über ökologische Energieangebote, neue Geschäftsfelder und innovative Themen zu informieren. Der familienfreundliche Stand ist jedes Jahr mit einem Glücksrad ausgestattet, an dem tolle Preise zu gewinnen sind. Dabei ist ein kleiner Obolus zu zahlen, der nach der Veranstaltung an Vereine oder gemeinnützige Organisationen gespendet wird. „In diesem Jahr haben wir uns für das Projekt „Rette sich wer’s kann – Schwimmen lernen im Kindergarten“ des DRK-Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V. entschieden“, so Vertriebsleiter Michael Hillmann.

Das Projekt richtet sich an DRK-Kitas in Mecklenburg-Vorpommern und bringt Kindern spielerisch die Baderegeln bei, bevor dann der Schwimmunterricht in der Schwimmhalle beginnt. Bis jeder kleine Anfänger die Schwimmstufe „Seepferdchen“ erreicht hat, sind etwa 15 Unterrichtsstunden nötig. Darüber hinaus werden Weiterbildungen für Erzieher angeboten, die in Zukunft ihren Schützlingen selbst „Seepferdchen“-Kurse geben können. Für die Kinder ist alles kostenlos, denn so kann tödlichen Badeunfällen gerade an den vielen Seen und Gewässern in M-V vorgebeugt werden.

Um dieses Projekt langfristig stemmen zu können, ist das DRK auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Das DRK und die WEMAG freuen sich, dass eine Summe von 420 € über das Glücksrad eingenommen werden konnte und nun dem DRK für das Projekt zur Verfügung gestellt wird. Auch Thomas Powasserat, Landesreferent der Wasserwacht, freut sich über den Beitrag der WEMAG: „Schwimmen macht einfach Spaß. Nach der bestandenen „Seepferdchen“-Prüfung sind die Kleinen so stolz und die Eltern können darauf vertrauen, dass ihre Kinder im Wasser sicher sind. Ganz toll, dass die WEMAG-Unternehmensgruppe die Kinder beim Schwimmen lernen unterstützt.“

 

Quelle: WEMAG

Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]