Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Grün Weiß auswärts beim Tabellenzweiten

Leistungsträgerinnen Steffi Laas und Juliane Kiewitt weiterhin nicht dabei

Nach dem mehr oder weniger „vergeigten“ Spiel gegen den TSV Nord Harrislee am letzten Sonntag müssen unsere Drittligafrauen vom SV Grün Weiß im kommenden Samstag wieder auswärts ran. Dabei saß der Stachel vom Spiel am letzten Sonntag noch tief „An dieser Niederlage hatten wir ganz schön zu knabbern, aber wir waren am Ende selbst schuld.“ Davon ist Tini Wolter überzeugt, „aber wir wollen das wieder gut machen.“
Allerdings wird die Aufgabe beileibe nicht einfacher, eher das Gegenteil ist der Fall. „Mit dem SV Werder Bremen erwartet uns ein sehr schnell spielender, unbequemer und ambitionierter Aufstiegsanwärter, bei dem wir, wie man so schön sagt, nur gewinnen können.“ meint Tilo Labs, der mit seinen Damen in der Woche ausgiebige Gespräche geführt hatte. Bei denen ging es offensichtlich auch um Grundsatzfragen, „die unbedingt mal ausgesprochen werden mussten.“

Trainingstechnisch wurde in dieser Woche nach einem freien Dienstag logischerweise mal etwas mehr der Fokus auf die Chancenverwertung gelegt. Da haperte es am meisten am letzten Sonntag. Ansonsten wurde sich intensiv auf den neuen Gegner vorbereitet. Die Werderanerinnen stehen im Gegensatz zu ihren Fußballvereinskameraden vom SV Werder nämlich oben, derzeit auf Rang zwei der Tabelle. Sie haben sich den Aufstieg klar auf die Fahnen geschrieben, kamen am letzten Samstag gegen die TSG Wismar aber „nur“ zu einem Unentschieden. „Gegen uns werden sie unbedingt gewinnen wollen, aber wir wollen nicht wie das bekannte Kaninchen vor der Schlange stehen, sondern mutig mitspielen.“ Auch das ist die Meinung von Tini Wolter, die endlich über ihren Schatten springen will und sich auf diese Partie freut. Schade ist dabei, dass mit Steffi Laas und Juliane Kiewitt nach wie vor zwei Leistungsträger nicht dabei sein werden. Wendy Künzel hingegen, die gegen Harrislee aufgrund einer leichten Handverletzung nur kurzzeitig zum Einsatz kam, ist ebenso voll dabei, wie auch Meike Schult. Auch sie hat ihre Verletzung auskuriert wird uns vor allem in der Abwehr mehr Sicherheit geben.
Mal sehen, welche Grün Weißen sich am Ende freuen dürfen, die aus Bremen oder die Schwerinerinnen. Abfahrt ist am Samstag um 13.00 Uhr und für alle, die noch mit wollen, gibt es die Möglichkeit, sich beim Sportbüro des SV Grün Weiß zu melden. Anpfiff wird dann um 18:30 Uhr sein …

Ralf Grünwald


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]