Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Grüne: Chlorhuhn und Genmais? Nein Danke!

Bundesweite Aktionen zum Freihandelsabkommen TTIP am 9. Mai – Informationsveranstaltung auch in Schewerin

Anlässlich des Europatages am Freitag (9. Mai 2014) laden BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in den deutschen Landeshauptstädten zu Aktionen und Informationsveranstaltungen rund um das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP ein. Auf Straßen und Plätzen wollen sie die Bürgerinnen und Bürger über den Verhandlungsstand und mögliche Auswirkungen des Freihandelsabkommens informieren. Auch in Schwerin sind die GRÜNEN unterwegs und laden in der Zeit von 14 bis 18 Uhr herzlich an ihren Infostand in der Mecklenburgstraße (Ecke Helenenstraße) ein. Dort wollen der Landesvorsitzende der GRÜNEN, Andreas Katz, und die Landtagsabgeordnete Jutta Gerkan (Fachpolitische Sprecherin für Direkte Demokratie der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) mit den BürgerInnen über TTIP diskutieren.

„TTIP, wie es derzeit hinter verschlossenen Türen verhandelt wird, wird weitreichende und negative Folgen für die EU-Bürgerinnen und -Bürger haben. Es ist deshalb absolut inakzeptabel, dass zivilgesellschaftliche Akteure bei den Verhandlungen draußen bleiben müssen. Wir wollen am Europatag die Bürgerinnen und Bürger über die möglichen Folgen des Freihandelsabkommens informieren. Denn sie haben ein Recht auf Transparenz und mehr Bürgerbeteiligung in Europa. Das Freihandelsabkommen darf nicht länger mit Lobbyisten in Hinterzimmern ausgeklügelt werden.“

Das geplante transatlantische Freihandelsabkommen der EU mit den USA (TTIP) gefährdet Standards vor allem beim Verbraucherschutz, bei der Lebensmittelsicherheit und in der Landwirtschaft, für die in Europa und in Deutschland lange gekämpft worden ist. So drohen beispielsweise der Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen in Europa und der Verkauf von Hühnerfleisch, das in Chlorbädern desinfiziert worden ist. Die TTIP-Verhandlungen, die schon Ende 2014 abgeschlossen sein sollen, erfolgen unter Ausschluss der Öffentlichkeit. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wehren sich gegen ein solches Abkommen, das europäische Standards und Gesetze untergräbt. Die GRÜNEN fordern statt dessen, dass die Verhandlungen ausgesetzt und auf Basis eines transparenten Verfahrens neu gestartet werden.


Ähnliche Beiträge

Bewaffneter Raub in Schwerin

Am 14. Dezember 2019 kam es gegen 15:15 Uhr in der Von-Stauffenberg-Straße in Schwerin zu einem bewaffneten Raub. Der Inhaber des Gemüseladens Höhe der Hausnummer 44 wurde von einem männlichen Tatverdächtigen mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe der Kasse aufgefordert. Der 61-jährige Geschädigte konnte weglaufen und sich in Sicherheit bringen. Das nutzte der Täter […]

Alkoholisierter Dieb wird durch Schiebetür gebremst

Zu einem Polizeieinsatz kam es am gestrigen Abend, 13.12.2019, gegen 21:00 Uhr in der Lübecker Straße in Schwerin. Anlass war ein Vorfall in einem Supermarkt, bei dem sich ein 36-jähriger Dieb aggressiv verhielt. Nachdem der Tatverdächtige im Kassenbereich auf ein alkoholisches Getränk in seinem Beutel angesprochen wurde, versuchte dieser fluchtartig den Supermarkt zu verlassen. Dabei […]

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person in Schwerin

Am heutigen Freitag, den 13. Dezember 2019 gegen 13:45 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall an der Kreuzung Wismarsche Straße / Möwenburgstraße in Schwerin. Eine Straßenbahn fuhr aus Richtung Bürgermeister-Bade-Platz in Richtung Klinikum. Die Straßenbahn fuhr nach Zeugenaussagen bei roter Lichtsignalanlage und kollidierte dabei mit einer 56-jährigen Fahrzeugführerin, welche bei grüner Ampel links auf den […]