Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Grüne fordern mehr Geld für Geh- und Radwege!

Nagel: Investitionsansatz jährlich von 250.000 auf 500.000 Euro erhöhen

In den aktuellen Beratungen des Doppelhaushaltes 2017/18 fordert die grüne Fraktion in der Schweriner Stadtvertretung einen deutlich höheren Investitionsansatz für die Erneuerung der Geh- und Radwege in der Landeshauptstadt. So seien deren Ausbau und Instandsetzung über die Jahre vernachlässigt worden. „Die Folge sind viele kaputte Wege mit hoher Unfallgefahr. Um sie zu sanieren, brauchen wir sehr viel Geld“, erklärt die Fraktionsvorsitzende Cornelia Nagel. Dem jüngst erarbeiteten Unterhaltungskonzept der Stadt zufolge müsse man allein im Jahr 2017 mit mehr als zwei Millionen Euro, in den Folgejahren bis 2020 mit weiteren fünf Millionen Euro rechnen. Hingegen sieht der aktuelle Haushaltsentwurf für 2017 und auch 2018 nur 250.000 Euro vor. „Das ist der berühmte Tropfen auf dem heißen Stein und reicht hinten und vorne nicht“, kommentiert Nagel und fügt an: „Deshalb will meine Fraktion mit einem Änderungsantrag zum Doppelhaushalt den Investitionsansatz bei Geh- und Radwegen von 250.000 Euro auf jährlich 500.000 Euro erhöhen. Das reicht zwar immer noch nicht, wäre aber eine Verbesserung zum jetzigen Ansatz.“

Zur Deckung der Mehrausgaben schlägt die Grüne Stadtfraktion vor, auf die Erweiterung der Hafenanlage Kaninchenwerder sowie auf teure Maßnahmen am Standort Mueß, wie u.a. Schiffsanleger und Großparkplätze, zu verzichten. Schließlich seien die Erfolgsaussichten jener Einzelinvestitionen „mehr als fraglich“.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]