Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Grüne: Zustimmung für Haushalt 2010

Doch Zustimmung für Schweriner Haushalt 2010 – Begründung der Stadtfrakton BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

„Die Zustimmung für den Haushalt 2010 am kommenden Montag in der Stadtvertretung haben wir uns als Fraktion schwer abgerungen“, so Manfred Strauß, Fraktionsvorsitzender der BÜNDNISGRÜNEN Stadtfraktion. Zwei wesentliche Punkte liegen unserer Entscheidung zu Grunde:

Erstens, die für Schwerin neuen Investitionsmaßnahmen im Vermögenshaushalt 2010 können ohne die Veröffentlichung der Haushaltssatzung  nicht in Gang gesetzt werden wie beispielsweise die Sanierung der Grundschule Lankow, Grundschule Mueßer Berg, die unbedingt notwendigen Bauinvestitionen am Goethegymnasium oder die notwendigen Sanierungen an unseren Berufsschulen. Diese mit einer endgültigen Ablehnung des Haushalts zu blockieren, entspricht natürlich nicht unserem politischem Selbstverständnis.

Zweitens, bei einem nicht bestätigten Haushalt werden zwar alle pflichtigen Aufgaben der Stadt durchgeführt, jedoch die freiwilligen Leistungen wie z.B. in den Bereichen Kultur und Sport können von Seiten der Verwaltung willkürlich zusammengestrichen werden. Wir besitzen bei der Zustimmung zum Haushalt durch die Stadtvertretung zwar noch keinen durch das Innenministerium genehmigten Haushalt, aber doch einen entsprechenden Handlungsrahmen.

„Unser Kompromiss, dem Haushalt zuzustimmen, ergibt sich auch aus der Notwendigkeit, dass der Verwaltungshaushalt in einem Zuge mit dem Vermögenshaushalt, der die städtischen Investitionen beinhaltet, abgestimmt wird, fasst  Cornelia Nagel, Fraktionsmitglied der BÜNDNISGRÜNEN Stadtfraktion zusammen. „Im Ergebnis der Haushaltsberatungen vertreten wir jedoch die Auffassung, dass insbesondere in der Kernverwaltung noch Einsparpotentiale liegen, die im Zuge der finanziellen Notlage der Stadt  unbedingt genutzt werden sollten. Einen entsprechenden Änderungsantrag zur Einsparung von ca. 418.000 Euro im Verwaltungshaushalt 2010 bringen wir deshalb am Montag in die Stadtvertretung ein und hoffen auf eine breite Zustimmung“, so Nagel.

Manfred Strauss: „Zudem wollen wir künftig eine stärkere Einbindung der Fraktionen in die Haushaltsplanungen, neben einer größerer Transparenz und Übersichtlichkeit im Entwurf und nicht zuletzt fordern wir für den Haushaltsplan 2011 eine rechtzeitige Vorlage, damit den Stadtvertretern genügend Zeit bleibt, sich dieser wichtigsten Aufgabe einer Stadtvertretung zu widmen.

V.i.S.d.P. Simone Rudloff


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]